25.01.2013 – 11:47 Uhr

Waffengewalt in den USA: Atlas der Todesschüsse

Beim Massaker in der Sandy-Hook-Grundschule in Newtown wurden 28 Menschen getötet, darunter 20 Kinder. Die Tat schockierte viele Amerikaner, seitdem debattiert das Land über das Waffenrecht. Dabei war der 14. Dezember 2012 für US-Verhältnisse noch nicht mal ein besonders blutiger Tag. Die folgende, vom amerikanischen Online-Magazin "Slate" stammende interaktive Grafik zeigt: Seit Newtown sind in den USA jeden Tag Menschen erschossen worden.

So funktioniert die Grafik:
In der linken Spalte sind alle Waffentoten in den USA seit Newtown aufgelistet, jeweils pro Tag: grün Kinder, hellblau Jugendliche, dunkelblau Frauen, schwarz Männer. Wenn Sie eines der Symbole anklicken, sehen Sie auf der Karte in der rechten Spalte, wo und wann die Person erschossen wurde. Unter der Karte sehen Sie jeweils einen Link ("Hier erfahren Sie mehr über den Todesfall"): Hier sind Artikel von US-Medien verlinkt, in denen Hintergründe und Details des jeweiligen Todesfalls geschildert werden.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

Quelle: Slate.com

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH