Aufbauaufträge für den Irak Der Milliarden-Poker beginnt

Nach wochenlangem Geschacher um die Wiederaufbau-Aufträge für den Irak werden die USA in der kommenden Woche erste Milliarden-Projekte ausschreiben. Das verlautete aus Regierungskreisen in Washington.


Ruinen im Irak: Der Wiederaufbau wird Milliarden kosten
AP

Ruinen im Irak: Der Wiederaufbau wird Milliarden kosten

Washington - Die erste Runde der Ausschreibungen werde möglicherweise bereits am Montag gestartet und umfasse Bauaufträge im Umfang von rund fünf Milliarden Dollar sagte ein Regierungsvertreter am Mittwoch. In einem zweiten Schritt würden dann Aufträge außerhalb des Bausektors im Umfang von sechs Milliarden Dollar ausgeschrieben.

Trotz internationaler und besonders deutscher und französischer Proteste werden die Generalaufträge den Angaben zufolge weiterhin Firmen aus Ländern vorbehalten bleiben, deren Regierungen den Krieg der USA und Großbritanniens im Irak unterstützt haben.

Subunternehmer können einer entsprechenden Entscheidung des US-Verteidigungsministeriums zufolge auch aus Ländern stammen, die wie Deutschland und Frankreich zu den Gegnern des Krieges gehörten. Der US-Kongress hat 18,6 Milliarden Dollar an Aufbauhilfen genehmigt. Eine weitere zweistellige Milliardensumme wird aus internationalen Hilfstöpfen in den Irak fließen. Alle Ausschreibungen werden auf einer speziellen Website der US-Regierung zum Wiederaufbau im Irak, www.fedbizopps.gov, veröffentlicht.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.