Aufstand in Syrien Autobombe explodiert bei Militärflughafen in Damaskus

Die Lufthoheit verschafft dem Assad-Regime einen wichtigen Vorteil im syrischen Bürgerkrieg. Nun scheinen Rebellen einen Flughafen der Elitetruppen des Diktators angegriffen zu haben. Eine Autobombe explodierte in der Nähe eines Komplexes, in dem Regierungssoldaten stationiert sind.


Damaskus - Eine Autobombe ist am Sonntag in der Nähe eines wichtigen Flughafens der syrischen Armee am Rand von Damaskus explodiert. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtet, dass ein Auto mit einer versteckten Sprengladung an einer Straßensperre in der Nähe des Mezze-Flughafens explodiert sei.

Den Flughafen im Westen der syrischen Hauptstadt nutzen vor allem Elitetruppen des Assad-Regimes. Seit Beginn des Bürgerkriegs starten die Soldaten des Diktators von dort häufig Artillerie- und Raketenangriffe auf die Rebellen. Die Kontrolle des Luftraums verschafft der Regierungsarmee seit langem einen strategischen Vorteil über die Rebellen.

Nach der Explosion seien Krankenwagen in Richtung eines Gebäudekomplexes gefahren, in dem Soldaten der syrischen Luftwaffe stationiert sein sollen. Der syrische Staatssender Al-Ikhbariya TV berichtete, dass die Explosion "ein Versuch war, den Mezze-Flughafen anzugreifen" Laut den Menschenrechtsaktivisten der Beobachtungsstelle sind die Straßen zum Flughafen aktuell nicht befahrbar.

Lesen Sie mehr über den Krieg in Syrien: Ägypten bricht Beziehungen zum Assad-Regime ab +++ USA geben Assad keine Chance mehr +++ G-8-Gipfel ringt um Syrien-Kompromiss

ade/Reuters/AP

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kannmanauchsosehen 17.06.2013
1.
Zitat von sysopREUTERSDie Lufthoheit verschafft dem Assad-Regime einen wichtigen Vorteil im syrischen Bürgerkrieg. Nun scheinen Rebellen einen Flughafen der Elitetruppen des Diktators angegriffen zu haben. Eine Autobombe explodierte in der Nähe eines Komplexes, in dem Regierungssoldaten stationiert sind. http://www.spiegel.de/politik/ausland/aufstand-in-syrien-autobombe-explodiert-bei-flughafen-in-damaskus-a-906059.html
Aufstand in Syrien, .... ist die Bezeichnung Aufstand nun nicht doch schon ein wenig antiquiert. Bei der Vielzahl ausländischer Kämpfer kann man ja noch nicht einmal von einem Bürgerkrieg sprechen.
mesopotamien00 17.06.2013
2.
Achja Spon distanzierte sich so langsam von den "Rebellen " in den letzten Tagen ... Nun seit die Amis die Unterstützung verkünden sind diese "Rebellen" wieder die Freiheitskämpfer ...und ihre "Erfolge " werden nur wieder Einzel aber sicher verkündet ! Lächerlich !
freier-geist 17.06.2013
3.
Tolle Demokratie. Laut Nato Dokumente stehen 70 % der Syrer hinter Assad.. Super Revolution. Das ist eine ausländische Invasion. NATO data: Assad winning the war for Syrians’ hearts and minds | World Tribune (http://www.worldtribune.com/2013/05/31/nato-data-assad-winning-the-war-for-syrians-hearts-and-minds/)
WernerT 17.06.2013
4. Das nennt man wohl eindeutig Terrorismus
Und die Unterstützung oder Verherrlichung von Terrorismus ist in Deutschland strafbar
Dragona 17.06.2013
5. Autobomben sind doch sonst immer Terrorakte
Stellen Sie sich vor die türkischen - bisher wirklich friedlichen Demonstranten - würden eine Autobombe in der Nähe einer Polizeistation detonieren lassen. Ich bin überzeugt kein einziges westlches Medium würde dies als "Rebellen greifen Polizeistation an" betiteln. Es würde als das bezeichnet was es wäre: Ein grausamer terroristischer Akt. Aber wenn es in Syrien passiert ist dies natürlich ganz was anderes
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.