US-Vizepräsident Joe Biden trägt seinen Sohn zu Grabe

Familie, Freunde und Tausende Bürger haben Abschied von Beau Biden genommen, Chris Martin sang "'Til Kingdom Come". Der Sohn des US-Vizepräsidenten war mit 46 Jahren an einem Hirntumor gestorben.

REUTERS

"Er hat in 46 Jahren geschafft, was die meisten von uns nicht einmal in 146 Jahren leisten könnten": US-Präsident Barack Obama hat in seiner Rede auf der Trauerfeier für Beau Biden das Leben des Verstorbenen gewürdigt. In bewegenden Worten wandte sich Obama an seine Vizepräsidenten Joe Biden, dessen Sohn vor einer Woche mit nur 46 Jahren an einem Hirntumor verstorben war.

"Joe, du bist mein Bruder", sagte Obama. "Michelle und ich danken Gott, dass ihr in unserem Leben seid." Beau Biden habe kein privilegiertes Leben führen wollen, sondern sei seinen eigenen, schwierigeren Weg gegangen, der ihm aber größere Zufriedenheit geschenkt habe, sagte Obama.

Mehr als tausend Menschen nahmen an der Trauermesse in der katholischen Kirche von Wilmington im US-Bundesstaat Delaware teil. Unter ihnen waren viele Einheimische, aber auch Politikprominenz wie Hillary und Bill Clinton und Justizministerin Loretta Lynch.

Der Demokrat Biden hatte als Generalstaatsanwalt von Delaware selbst eine politische Karriere angestrebt. Er war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Für Joe Biden ist der frühe Verlust seines Sohnes ein weiterer Schicksalsschlag. Vor mehr als 40 Jahren kamen bei einem Autounfall seine Frau und eine Tochter ums Leben. Seine beiden Söhne Hunter und Beau überlebten schwer verletzt. Biden, der damals erst kurz zuvor in den Senat gewählt worden war, leistete seinen Amtseid am Krankenbett seiner beiden Söhne ab.

Hunter Biden sagte auf der Trauerfeier, seine erste Erinnerung habe er an den Moment, als er neben Beau im Krankenhaus lag, dieser seine Hand gehalten und gesagt habe: "Ich liebe dich". In Erinnerung an die letzten Stunden im Leben des Verstorbenen sagte Hunter: "So wie es begann, endete es: Wir hielten uns an den Händen und flüsterten: Ich liebe dich."

Joe Biden selbst sprach nicht auf der Trauerfeier. Chris Martin, Leadsänger der Popband Coldplay, sang in der Kirche "'Til Kingdom Come". Beau Biden galt als großer Fan der Band.

Nach der Trauerfeier wurde Biden im engsten Familienkreis beigesetzt.

syd/AP/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.