Vorwurf der Verschwörung Bin Ladens Schwiegersohn plädiert auf nicht schuldig

Hat Osama Bin Ladens Schwiegersohn die Anschläge vom 11. September 2001 mitgeplant? Der frühere Qaida-Sprecher bestreitet die Vorwürfe vor einem US-Gericht. Die nächste Anhörung ist für April angesetzt.

Bin-Laden-Schwiegersohn: Erstmals vor Gericht erschienen
AP/ DPA/ Al-Jazeera

Bin-Laden-Schwiegersohn: Erstmals vor Gericht erschienen


New York - Der wegen Terrorvorwürfen angeklagte Schwiegersohn des getöteten Qaida-Chefs Osama bin Laden hat vor einem US-Bundesgericht in New York auf nicht schuldig plädiert. Suleiman Abu Gheith erschien am Freitag zur Verlesung der Anklageschrift erstmals vor dem Gericht, nachdem er Medienberichten zufolge in der vergangenen Woche in Jordanien vom US-Geheimdienst CIA gefasst worden war. Das Gericht ordnete an, dass Abu Gheith weiter in Haft bleiben müsse. Bei der nächsten Anhörung am 8. April soll ein Datum für den Prozessbeginn verkündet werden.

Die US-Justiz hat Abu Gheith wegen der Verschwörung zum Mord an US-Bürgern angeklagt. Der aus Kuwait stammende Bin-Laden-Schwiegersohn soll eine wichtige Rolle in der Propagandaabteilung des Terrornetzwerks al-Quaida gespielt haben. Nach einer illegalen Einreise aus dem Iran in die Türkei war er im Februar in einem Hotel in Ankara festgenommen worden. Nach seiner Ausweisung aus der Türkei sollen Agenten der CIA dann in Jordanien zugegriffen und Abu Gheith in die USA gebracht haben.

Staatsanwalt Preet Bharara vom Bundesgericht in New York hatte zuvor erklärt, Abu Gheith habe bei Bin Ladens "Kampagne des Terrors" mitgewirkt. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington trat er der Anklageschrift zufolge in mehreren Videobotschaften an der Seite von Bin Laden und dem heutigen Qaida-Chef Aiman al-Sawahiri auf und rief zu Angriffen gegen die USA auf.

Nach dem Einmarsch von US-Truppen in Afghanistan habe sich Abu Gheith 2002 nach Iran abgesetzt. Einzelheiten über seinen Aufenthaltsort und seine Tätigkeiten in den darauffolgenden Jahren waren nicht bekannt. Sein Schwiegervater Osama Bin Laden war nach jahrelanger Flucht im Mai 2011 von US-Elitesoldaten in seinem Versteck in Pakistan getötet worden.

vme/AFP/dpa/Reuters

insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rics 08.03.2013
1.
Zitat-Die US-Justiz hat Abu Gheith wegen der Verschwörung zum Mord an US-Bürgern angeklagt.- Ist ja auch nur wichtig, das US-Bürger umgekommen sind. Andere Nationen zählen ja nicht.
BornToHula 08.03.2013
2. optional
@rics "Ist ja auch nur wichtig, das US-Bürger umgekommen sind. Andere Nationen zählen ja nicht." Koennte vielleicht mit gerichtliche Zuständigkeit (jurisdiction) zu tun haben. http://en.wikipedia.org/wiki/Personal_jurisdiction_over_international_defendants_in_the_United_States
trallala34 08.03.2013
3.
Zitat von ricsZitat-Die US-Justiz hat Abu Gheith wegen der Verschwörung zum Mord an US-Bürgern angeklagt.- Ist ja auch nur wichtig, das US-Bürger umgekommen sind. Andere Nationen zählen ja nicht.
Sie haben ja lustige Vorstellungen. Warum sollte es das US-Gericht interessieren wenn der Typ Bürger fremder Staaten umbringt? Interessiert es ein deutsches Gericht wenn ein Somali in Kenia drei Bauern tötet?
gandhiforever 08.03.2013
4. Wenn schon der Fahrer schuldig war,
Zitat von sysopAP/ DPA/ Al-JazeeraHat Osama Bin Ladens Schwiegersohn die Anschläge vom 11. September 2001 mitgeplant? Der frühere Qaida-Sprecher bestreitet die Vorwürfe vor einem US-Gericht. Die nächste Anhörung ist für April angesetzt. http://www.spiegel.de/politik/ausland/bin-ladens-schwiegersohn-plaediert-vor-us-gericht-auf-nicht-schuldig-a-887760.html
schliesslich wurde er deswegen nach Guantanamo verschleppt, dann ist der Schwiegersohn auf jeden Fall schuldig, zumal er ja auch noch Sprecher war. Warum werden eigentlich bin Ladens Eltern nicht verhaftet? Schliesslich haben die sich auch schuldig gemacht!
tijeras 08.03.2013
5. Die ganze Familie
Zitat von gandhiforeverschliesslich wurde er deswegen nach Guantanamo verschleppt, dann ist der Schwiegersohn auf jeden Fall schuldig, zumal er ja auch noch Sprecher war. Warum werden eigentlich bin Ladens Eltern nicht verhaftet? Schliesslich haben die sich auch schuldig gemacht!
Die ganze Familie sollte vor Gericht gestellt werden, und bereits verstorbene Mitglieder sollten exhumiert werden. Dann alle nach Kuba und dann wird schon einer gestehen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.