Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Unicef-Bericht: 1,4 Millionen Kinder auf der Flucht vor Boko Haram

Das Kinderhilfswerk Unicef schlägt Alarm: Die Terrorgruppe Boko Haram hat in Westafrika fast 1,4 Millionen Kinder vertrieben. Sie fliehen vor Entführungen und Zwangsrekrutierungen.

Flüchtlingskinder im Niger: "Mehr als die Hälfte von ihnen ist unter fünf Jahre alt" Zur Großansicht
AFP

Flüchtlingskinder im Niger: "Mehr als die Hälfte von ihnen ist unter fünf Jahre alt"

Die Islamistische Terrorgruppe Boko Haram raubt Hunderttausenden Jungen und Mädchen die Kindheit. Insgesamt sind knapp 1,4 Millionen Kinder vor den Dschihadisten geflohen, 500.000 von ihn allein in den vergangenen fünf Monaten. Diese Zahlen nennt das Uno-Kinderhilfswerk Unicef in einem neuen Bericht.

Insgesamt sind seit Beginn der Terrorkampagne durch Boko Haram vor sechs Jahren rund 2,1 Millionen Menschen gezwungen worden, ihre Häuser zu verlassen. Gut zwei Drittel von ihnen sind Kinder.

"Allein in Nordnigeria wurden fast 1,2 Millionen Kinder in die Flucht getrieben, mehr als die Hälfte von ihnen ist unter fünf Jahre alt", teilte Unicef mit. "Weitere 265.000 Kinder wurden in Kamerun, Tschad und Niger vertrieben."

Boko Haram hatte Anfang des Jahres große Gebiete im Nordosten Nigerias unter Kontrolle gebracht. Die nigerianische Armee konnte die militanten Islamisten mit Unterstützung von Truppen anderer afrikanischer Staaten zurückdrängen. Trotzdem überfallen die Dschihadisten regelmäßig Dörfer oder schicken Selbstmordattentäter auf belebte Märkte. Oft setzen die Terroristen dafür Kinder und Jugendliche ein, die sie zuvor entführt oder zwangsrekrutiert hatten.

Obwohl die Armee Boko Haram zurückgedrängt hat, weigern sich viele Flüchtlinge in ihrer Heimatorte zurückzukehren, aus Angst, die Milizionäre könnten eine neue Angriffswelle starten.

syd/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Boko Haram in Nigeria: Mordende Sekte, hilflose Jäger


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: