Nach Brexit-Referendum Boris Johnson und der Stinkefinger

Das Bild scheint derzeit vielen Briten aus der Seele zu sprechen: Ein Radfahrer zeigt Brexit-Anführer Boris Johnson den Mittelfinger. Die alte Aufnahme wird im Netz fleißig geteilt.

Radler, Boris Johnson
picture alliance/ empics

Radler, Boris Johnson


Nein, ein vorteilhaftes Bild ist es nicht. Boris Johnson tritt mühsam in die Pedale, unter seinem wuchtigen Körper droht das Fahrrad beinahe zu verschwinden. Der Helm ist verrutscht, der Rucksack auch. Johnsons Blick geht zur Seite - auf den ausgestreckten Mittelfinger eines entgegenkommenden Radfahrers.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 26/2016
Es lebe Europa?

Der frühere Londoner Bürgermeister ist mittlerweile eine polarisierende Figur in Großbritannien. Seit er sich im Februar zum Anführer der Brexit-Kampagne aufschwang, wird er von EU-Befürwortern angefeindet - und nun für das politische Chaos nach dem Brexit-Votum verantwortlich gemacht.

— This one out to all the vote leavers

Ein von giveupart (@giveupart) gepostetes Foto am

Dazu scheint das Fahrradfoto, das derzeit in sozialen Netzwerken kursiert, nur zu gut zu passen. Der Stinkefinger als spontane Reaktion auf das Brexit-Votum. Oder?

Nein. Denn das Foto ist bereits mehrere Monate alt. Es stammt aus dem November 2015, als Johnson einen neuen Londoner Radweg eröffnete. Der konservative Politiker zeigte sich damals unbeirrt. "Die Menschen, die ich auf dem Radweg getroffen habe, haben ihn offenbar gemocht", sagte er.

Doch jetzt schlägt ihm von vielen Seiten Feindseligkeit entgegen. Am Montag meldete sich auch Promikoch Jamie Oliver zu Wort und warnte davor, Johnson zum Premierminister zu machen. "Ich bitte euch um eine Sache, Großbritannien", schrieb er auf Instagram. "Gebt mir Boris Johnson als Premier und ich bin raus. Mein Glaube an uns wäre auf ewig zerstört."

Video: Boris Johnson - Der künftige Premier Großbritanniens?

kev

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.