Äußerungen über Burkaträgerinnen Partei leitet Untersuchung gegen Boris Johnson ein

Mit seinen Aussagen zu Burkaträgerinnen sorgte der ehemalige britische Außenminister Johnson für Empörung. Nun prüft seine Partei den Vorfall.

Boris Johnson
REUTERS

Boris Johnson


Der frühere britische Außenminister Boris Johnson ist für seine verbalen Entgleisungen bekannt. Seine Kommentare über Burkaträgerinnen bringen den Konservativen nun zunehmend in Bedrängnis. Seine Partei hat eine Untersuchung eingeleitet, um zu prüfen, ob Johnson mit seinen umstrittenen Aussagen gegen den Verhaltenskodex der konservativen Partei verstoßen haben könnte. Das berichteten britische Medien unter Berufung auf Parteikreise. Im Extremfall droht ihm dabei der Ausschluss aus der Fraktion oder sogar aus der Partei.

Johnson hatte Frauen mit Vollverschleierung in seiner wöchentlichen Kolumne im "Telegraph" am Montag mit "Bankräubern" und "Briefkästen" verglichen und damit eine Welle der Empörung ausgelöst. Islamverbände und Labour-Abgeordnete kritisierten die Äußerungen scharf. Sie warfen ihm vor, bei islamfeindlichen Wählern mit den Burka-Äußerungen auf Stimmenfang zu gehen.

Fotostrecke

20  Bilder
Boris Johnsons Karriere: Peinlichkeiten und Skandale

Am Dienstagabend hatte sich selbst Premierministerin Theresa May den Forderungen nach einer Entschuldigung angeschlossen. "Ich glaube, wir sollten alle mit der Sprache und den Begriffen, die wir verwenden, sehr umsichtig sein", sagte May. Auch weitere konservative Parteikollegen Johnsons kritisierten seine Wortwahl. Vereinzelt gab es Forderungen, den Ex-Außenminister aus der Regierungsfraktion auszuschließen. Johnson lehnte Berichten zufolge eine Entschuldigung ab.

Johnson war im Juli im Streit um die Pläne der Premierministerin Theresa May für den EU-Austritt zurückgetreten. Dem ehemaligen Wortführer der Brexit-Kampagne werden Ambitionen auf das Amt des Regierungschefs nachgesagt.

asc/asa/Reuters/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.