Bosnien Serbischer Kriegsverbrecher flieht aus Gefängnis

Der zu 20 Jahren Haft verurteilte serbische Kriegsverbrecher Radovan Stankovic ist aus dem Gefängnis geflohen. Er konnte während eines Zahnarztbesuches entkommen.


Sarajevo - Stankovic floh aus dem Gefängnis der bosnischen Stadt Foca, 50 Kilometer südöstlich von Sarajevo. Er sei während eines Zahnarztbesuches entkommen, bestätigte die Polizeisprecherin Danka Tesic in der bosnischen Hauptstadt. Seine Flucht sei offensichtlich gut vorbereitet gewesen. Vor dem Gefängnis habe ein Fahrzeug auf ihn gewartet.

Stankovic: Auf der Flucht
AP

Stankovic: Auf der Flucht

Das Urteil gegen Stankovic war im April im Berufungsverfahren auf 20 von zuvor 16 Jahren verschärft worden. Er war schuldig gesprochen worden, im Bosnien-Krieg zwischen 1992 und 1995 ein Gefangenenlager betrieben zu haben, in denen nicht-serbische Zivilisten ermordet, gefoltert und vergewaltigt wurden.

Der ehemalige Soldat der bosnisch-serbischen Armee war von Nato-Truppen schon 2002 verhaftet und an das Uno-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag ausgeliefert worden. Wegen Überlastung hatte das Tribunal den Fall im Jahre 2005 an die Justiz von Bosnien-Herzegowina abgetreten.

Nach seiner Verurteilung war Stankovic zur Verbüßung seiner Strafe nach Foca gebracht worden. Foca liegt im serbischen Landesteil Bosniens, der sogenannten Serben-Republik.

als/Reuters/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.