Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Bundeswehr in Afghanistan: Kampfhubschrauber kommt Monate zu spät

Von

Der Kampfhubschrauber "Tiger" wird von der Bundeswehr in Afghanistan dringend erwartet - denn bislang sind die Deutschen in der Not auf US-Hilfe angewiesen. Doch jetzt steht fest: Der Helikopter ist viel später einsatzbereit als erwartet.

dapd

Berlin - Der bei der Bundeswehr in Afghanistan dringend benötige Kampfhubschrauber "Tiger" wird sehr viel später als geplant einsatzbereit sein. Das Verteidigungsministerium räumte nach Informationen von SPIEGEL ONLINE gegenüber dem Bundestag ein, dass die ersten "Tiger" des Herstellers Eurocopter statt wie geplant im Oktober 2012 nun frühestens fünf Monate später einsatzbereit sein werden. Die Verzögerung bis 2013 wird nun Thema im Verteidigungsausschuss.

Die Geschichte des "Tiger", von der Bundeswehr vor Jahren bestellt, verdeutlicht die Probleme der Truppe bei der Versorgung der eigenen Soldaten in Afghanistan. Derzeit hat die Bundeswehr für ganz Nordafghanistan nur sechs ziemlich alte Hubschrauber des Typs CH-53.

Um bei Kämpfen Verwundete schnell zu transportieren, muss die Bundeswehr deswegen meist auf in Masar-i-Scharif stationierte US-Helikopter zurückgreifen. Die Amerikaner haben bisher nur zugesagt, dass ihre Hubschrauber-Flotte bis Anfang 2013 dort blieben.

Offiziell bezeichnet die Bundeswehr den "Tiger" als sogenannten Unterstützungshubschrauber, allgemein wird er jedoch als Kampfhelikopter klassifiziert. Der "Tiger" ist sehr wendig und damit für die Unterstützung von Spezialkräften am Boden besonders geeignet. Für den Einsatz am Hindukusch werden die bereits produzierten Helikopter derzeit mit Sandfiltern nachgerüstet.

Vor allem für das Ende der Afghanistan-Mission der Bundeswehr gilt der "Tiger" als entscheidend: Aus der Luft soll er Konvois mit Material und Fahrzeugen beim Verlassen der Krisenregion schützen.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: