Umsturz in Westafrika Militär meldet Putsch in Burkina Faso

Ein General der alten Garde hat laut Angaben des Militärs in Burkina Faso die Macht übernommen. Zuvor hatten Soldaten den Präsidenten und das Kabinett festgesetzt. Frankreichs Präsident Hollande fordert deren sofortige Freilassung.

Proteste in Ouagadougou: Brigadegeneral Diendéré zum Präsidenten ernannt
REUTERS

Proteste in Ouagadougou: Brigadegeneral Diendéré zum Präsidenten ernannt


Fast ein Jahr war die Interimsregierung in Burkina Faso im Amt - nun hat das Militär offenbar einen Staatsstreich durchgeführt. Kurz vor den Neuwahlen haben Putschisten in dem westafrikanischen Land nach eigenen Angaben einen General zu ihrem Anführer ernannt. Brigadegeneral Gilbert Diendéré sei nun der Präsident des Nationalen Rats für Demokratie, sagte ein Mann in der Uniform der Präsidentengarde im staatlichen Fernsehen.

Der 54-Jährige war früher Sicherheitschef unter dem vergangenes Jahr gestürzten Langzeitpräsidenten Blaise Compaoré. Nach Angaben des Militärs seien die Landesgrenzen geschlossen. Zudem verhängten sie eine nächtliche Ausgangssperre, um Protesten vorzubeugen.

Am Mittwoch hatte die Präsidentengarde die Regierung in Geiselhaft genommen. Der Präsident des Übergangsparlaments hatte mitgeteilt, die Militärs hätten eine Kabinettssitzung im Präsidentschaftspalast gestürmt und die gesamte Übergangsregierung von Präsident Michel Kafando festgesetzt.

Frankreichs Staatschef François Hollande hat den "Staatsstreich" scharf verurteilt. Er forderte die "sofortige Freilassung aller Festgenommenen" und die Wiedereinsetzung der Übergangsführung. Das teilte die französische Präsidentschaft mit. Auch müsse der Wahlprozess wieder aufgenommen werden.

In dem westafrikanischen Land sollten am 11. Oktober Neuwahlen stattfinden. Im vergangenen Jahr war Präsident Blaise Compaoré nach 27 Jahren an der Macht gestürzt worden. Unter dem Druck von Massenprotesten gegen eine Verfassungsänderung, mit der sich Compaoré eine weitere Amtszeit sichern wollte, musste er schließlich zurücktreten.

vek/dpa/AFP/AP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.