Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Flüchtlingslager: Gericht billigt Teilräumung des "Dschungels" von Calais

Der südliche Teil des Flüchtlingslagers von Calais darf von Behörden geräumt werden. Das hat ein Gericht in Lille entschieden. Zwischen 1000 und 3500 Menschen leben in dem betroffenen Teil des sogenannten "Dschungels".

"Dschungel" von Calais: Südlicher Teil des Flüchtlingslagers darf geräumt werden Zur Großansicht
AFP

"Dschungel" von Calais: Südlicher Teil des Flüchtlingslagers darf geräumt werden

Die französische Justiz hat die geplante Räumung eines Teils des Flüchtlingslagers in Calais gebilligt. Das Verwaltungsgericht der nordfranzösischen Stadt Lille erklärte ein entsprechendes Dekret der zuständigen Präfektur für rechtmäßig. Das meldeten mehrere Nachrichtenagenturen.

Damit können die Behörden wie geplant den südlichen Teil des als "Dschungel" von Calais bekannten Lagers am Ärmelkanal räumen. In diesem Abschnitt leben nach Angaben der Behörden bis zu 1000 Flüchtlinge in selbstgebauten Hütten oder Zelten. Hilfsorganisationen sprechen dagegen von rund 3500 Flüchtlingen. Seit Jahren ist Calais Sammelpunkt für Menschen, die von Frankreich aus auf illegalen Wegen nach Großbritannien gelangen wollen.

Die Präfektur des Départements Pas-de-Calais hatte den Flüchtlingen bis Dienstagabend Zeit gegeben, den südlichen Abschnitt zu räumen. Flüchtlinge und Hilfsorganisationen versuchten, die Räumung per einstweiliger Verfügung zu verhindern, und zogen vor das Verwaltungsgericht von Lille. Das Ultimatum der Behörden wurde damit bis zur Entscheidung des Gerichts unwirksam. Nun aber gab das Verwaltungsgericht der Präfektur recht.

Fotostrecke

6  Bilder
Camp von Calais: Gespannte Ruhe im "Dschungel"

brk/AFP/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: