Chicago US-Behörden nehmen mutmaßlichen chinesischen Spion fest

In Chicago ist ein 27-jähriger Mann festgenommen worden: Er soll im Auftrag von chinesischen Geheimdienstlern Informationen über Ingenieure und Wissenschaftler in den USA gesammelt haben.

US-Justizministerium in Washington
DPA

US-Justizministerium in Washington


Die US-Sicherheitsbehörden haben einen chinesischen Staatsbürger in Chicago festgenommen, dem sie Spionage vorwerfen. Der 27-Jährige werde beschuldigt, im Auftrag von chinesischen Geheimdienstlern Informationen über Ingenieure und Wissenschaftler in den USA gesammelt zu haben, teilte das Justizministerium am Dienstag in Washington mit.

Die Aufgabe des 27-Jährigen sei es gewesen, die Geheimdienstler mit biografischen Informationen über acht Personen zu versorgen, um sie möglicherweise zu rekrutieren. Unter ihnen waren demnach chinesische Staatsbürger, die als Ingenieure und Wissenschaftler in den USA arbeiten. Einige von ihnen seien Auftragnehmer für das Militär gewesen, hieß es in der Mitteilung des Ministeriums.

Laut einer Strafanzeige kam der Beschuldigte 2013 mit einem Visum in die USA, um an einer Technischen Universität in Chicago zu studieren. 2016 trat er demnach in die Reserve der US-Armee ein.

aar/dpa

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.