Nach zehn Jahren Haft: China lässt Dissident Wang Xiaoning frei

Er saß ein Jahrzehnt in Haft - nun ist der chinesische Dissident Wang Xiaoning auf freiem Fuß. Seine Frau nahm ihn vor einer Polizeiwache in Empfang. Wangs Festnahme hatte für Aufsehen gesorgt, weil das Internetunternehmen Yahoo die Behörden damals mit wichtigen Daten versorgte.

Tor vor Wang Xiaonings Gefängnis: Freiheit nach langer Haftstrafe Zur Großansicht
AFP

Tor vor Wang Xiaonings Gefängnis: Freiheit nach langer Haftstrafe

Peking - Sein Fall wurde zum PR-Desaster für Yahoo und hat auch im Ausland für Schlagzeilen gesorgt: Nach einer zehnjährigen Haftstrafe ist der chinesische Dissident Wang Xiaoning am Freitag aus dem Gefängnis entlassen worden. Der 62-Jährige befinde sich "in einem guten geistigen und körperlichen Zustand", sagte Wangs Ehefrau Yu Ling der Nachrichtenagentur AFP.

Sie habe "die halbe Nacht" auf einer Polizeiwache in der Hauptstadt Peking auf ihn gewartet und sei nun "wirklich glücklich, dass mein Mann zu Hause ist". Zugleich kritisierte Yu, Wang hätte nie ins Gefängnis geschickt werden dürfen. "Er hat kein Verbrechen begangen, sondern nur seine Meinung gesagt", so die Ehefrau.

Wang war 2002 inhaftiert und ein Jahr später wegen Untergrabung der Staatsmacht verurteilt worden. Zuvor hatten die Behörden ihn durch Informationen des Internetunternehmens Yahoo als Autoren von regierungskritischen Essays im Internet identifiziert. In seinen Texten warb Wang für demokratische Reformen und kritisierte die Ein-Partei-Politik der Volksrepublik.

Das Unternehmen entschuldigte sich später für die Weitergabe der Informationen, erklärte aber, dass die in Hongkong ansässige Yahoo Holdings dazu in China verpflichtet gewesen sei. Yahoo zahlte der Frau Wangs im Jahr 2007 eine Entschädigung und kündigte an, einen Fonds für andere Dissidenten in China einrichten zu wollen.

jok/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Menschenrechte in China
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite

Fläche: 9.572.900 km²

Bevölkerung: 1341,335 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Peking

Staatsoberhaupt: Xi Jinping

Regierungschef: Li Keqiang

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | China-Reiseseite