Riesige Mao-Statue in China Der ganz Große Vorsitzende

Im Osten Chinas steht eine riesige Mao-Statue kurz vor der Fertigstellung: Das Denkmal für den einstigen Großen Vorsitzenden ist 36 Meter hoch - und auch Dank seiner Farbe aus weiter Ferne sichtbar.

AFP

Bislang ist Zhushigang ein unscheinbares Dorf im Osten Chinas, auf halber Strecke zwischen Peking und Shanghai. Doch schon bald hat der Ort eine besondere Sehenswürdigkeit: Bauarbeiter werkeln dort an einer gewaltigen Statue von Mao Zedong.

Das Denkmal ist mehr als 36 Meter hoch, es zeigt den einstigen Großen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Chinas sitzend, seine Hände ruhen in seinem Schoß. "Bauern und örtliche Unternehmer haben das Bauwerk finanziert", teilt die staatliche Propaganda in China mit. Die Statue besteht aus Stahl und Beton und ist mit goldener Farbe überzogen. Die Kosten sollen bei umgerechnet rund 400.000 Euro liegen.

Dorfbewohner sagen, schon vor der Fertigstellung kämen viele Touristen, um den goldenen Mao zu fotografieren. In der flachen Landschaft ist das Monument schon aus der Ferne deutlich zu erkennen.

Statuen des Mannes, der die Geschicke der Volksrepublik China bis zu seinem Tod 1976 bestimmte, sind im ganzen Land allgegenwärtig. Zu seinem 115. Geburtstag in Jahr 2009 wurde in der Stadt Changsha eine 32 Meter große Büste enthüllt, die den einstigen Diktator als jungen Mann abbildet. Der goldene Mao von Zhushigang wird auch dieses Denkmal überragen.

syd



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.