Italienische Polizisten stoppten Anis Amri "Lediglich meine Arbeit getan"

Gemeinsam mit seinem Polizeikollegen stoppte Christian Movio den Terrorverdächtigen Anis Amri in Mailand - und wurde dabei angeschossen. Als Held sieht sich der Polizist nicht.

Christian Movio
DPA/ Italian Police Press Office / ANSA

Christian Movio


Sie wollten eigentlich nur einen Mann mit Rucksack kontrollieren, der sich auf einem menschenleeren Platz in einem Vorort Mailands aufhielt. Doch der zückte plötzlich eine Waffe und eröffnet das Feuer. Es war der Terrorverdächtige von Berlin, Anis Amri. Der Polizist Christian Movio wird an der Schulter verletzt, sein Kollege tötet Anis Amri. Den Terrorverdächtigen gestoppt zu haben, war aus Sicht des angeschossenen Polizisten keine Heldentat. Er habe lediglich seine Arbeit getan, sagte Christian Movio der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera".

Der 36-jährige Polizist musste operiert werden, konnte aber bereits an Heiligabend das Krankenhaus verlassen und zu seiner Familie zurückkehren. Der Medienrummel überraschte den Beamten: "Wir sind so eine Resonanz nicht gewohnt", sagte Movio dem Blatt. An Weihnachten habe er versucht, so wenig wie möglich an die Ereignisse am Freitag zu denken.

Der europaweit gesuchte Terrorverdächtige war den beiden Polizisten zufällig ins Netz gegangen. Sie waren unweit des Bahnhofs in Sesto San Giovanni auf ihn aufmerksam geworden und kontrollierten ihn. Anis Amri stellte den Rucksack auf den Boden, kramte darin. Doch statt seine Ausweispapiere zu zeigen, zückt er eine Pistole.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte sich Amri über Lyon nach Italien absetzen können. Er soll einen entführten Lastwagen in eine Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz gesteuert haben. Elf Menschen wurden getötet, der polnische Lastwagenfahrer wurde tot auf dem Beifahrersitz entdeckt.

Video: Anis Amri bei Kontrolle in Italien erschossen

mho/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.