Spott für Frankreichs Präsidenten Hollande in Niemandshand

Frankreichs Präsident hat kein glückliches Händchen mit seinen Staatsgästen - im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn François Hollande Politiker aus aller Welt begrüßt, greift seine Hand oft ins Leere, wie die Collage einer niederländischen Zeitung zeigt.

Frankreichs Präsident Hollande: Kein glückliches Händchen
De Volkskrant/ Rob Gollin

Frankreichs Präsident Hollande: Kein glückliches Händchen


Paris/Amsterdam - Irans Präsident Hassan Rohani schaut skeptisch auf die ausgestreckte Hand des französischen Präsidenten, Dänemarks Regierungschefin Helle Thorning-Schmidt scheint extra in die andere Richtung zu gucken. Wenn François Hollande anderen Politikern die Hand schütteln will, stimmt oft sein Timing nicht.

Die niederländische Zeitung "De Volkskrant" hat für eine Collage gleich acht Bilder aus dem vergangenen Jahr zusammengestellt, auf denen Hollandes Hand ins Leere greift. Überschrieben haben die Kollegen aus Amsterdam die Doppelseite mit dem Wort "Niemandshand".

In den französischen Medien findet die Collage großen Widerhall. Das Internetportal planet.fr bezeichnet den Präsidenten im Netz-Slang als François LOL-lande. Die französische Ausgabe der "Huffington Post" wertet die Bilder von "De Volkskrant" als Beleg dafür, dass der Spott über Hollande im wahrsten Sinne keine Grenzen mehr kenne.

Die Journalistin Stéphanie Thiebault nimmt Hollande bei planet.fr zumindest ein wenig in Schutz - schließlich zeigten sie ja nur Momentaufnahmen. Aber: "Das Hollande-Bashing ist derzeit in Mode und die Gelegenheit ist zu günstig, um sie einfach so verstreichen zu lassen."

syd

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 46 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lwresi 02.01.2014
1. Winterloch?
Was soll was? Ob sich wirklich jemand für diesen Artikel interessiert?
immertreu 02.01.2014
2. Lustig
Zitat von sysopDe Volkskrant/ Rob GollinFrankreichs Präsident hat kein glückliches Händchen mit seinen Staatsgästen - im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn François Hollande Politiker aus aller Welt begrüßt, greift seine Hand oft ins Leere, wie die Collage einer niederländischen Zeitung zeigt. http://www.spiegel.de/politik/ausland/de-volkskrant-spottet-ueber-fran-ois-hollande-beim-haende-schuetteln-a-941590.html
Aber auf eine politische Leiche einhauen ist nicht sehr geschmackvoll.
93160 02.01.2014
3.
Sarkozy musste auch viel aushalten. Fremdschaemen ist das einzige was mir einfaellt was fuer beide gilt und das beide die gleiche Politik betreiben. Der groesste Unterschied ist der, bei Sarkozy lag das halbe Land vor lachen unter dem Tisch. Bei Hollande entsteht, sobald er auftaucht ein fast gemeinsamer Volkshass gegen ihn.
ernstrobert 02.01.2014
4. geschmacklos
Zitat von sysopDe Volkskrant/ Rob GollinFrankreichs Präsident hat kein glückliches Händchen mit seinen Staatsgästen - im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn François Hollande Politiker aus aller Welt begrüßt, greift seine Hand oft ins Leere, wie die Collage einer niederländischen Zeitung zeigt. http://www.spiegel.de/politik/ausland/de-volkskrant-spottet-ueber-fran-ois-hollande-beim-haende-schuetteln-a-941590.html
Über sowas zu spotten ist geschmacklos. Es sind tatsächlich Momentaufnahmen, sekunden später sieht alles schon ganz anders aus. Die Journalisten sollen sich bitte um sachliche Kritik bemühen, wenn sie Politikern - zumals nicht einheimischen - ans Zeug wollen.
erdogan-r 02.01.2014
5. Nach dem Deal
mit den saudischen Terroristen könnte er bald ganz im Abseits stehen. Er würde keine Hand finden nach der er greifen könnte.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.