Nordkorea-Konflikt Trump beschreibt Verhältnis zu Kim plötzlich neu

Den Konflikt mit Nordkorea heizte US-Präsident Donald Trump bislang auch mit persönlichen Attacken auf Diktator Kim an. In einem Interview mit dem "Wall Street Journal" spricht er nun ganz anders.

US-Präsident Trump
THEW/EPA-EFE/REX/Shutterstock

US-Präsident Trump


US-Präsident Donald Trump hat völlig unerwartet sein Verhältnis zu Nordkoreas Führer Kim Jong Un als gut bezeichnet. In einem Interview mit dem "Wall Street Journal" sagte Trump, er habe "wahrscheinlich" eine sehr gute Beziehung zu Nordkoreas Machthaber. "Ich habe Beziehungen zu Leuten", sagte er demnach, "ich glaube, Sie wären überrascht".

Trumps Äußerungen kamen nach Monaten eines scharfen Kriegs der Worte zwischen Washington und Nordkorea. Trump hatte dem Land mit totaler Zerstörung gedroht. Erst vor wenigen Tagen hatte sich Trump dann offen für einen direkten Kontakt mit Kim gezeigt und erklärt, er sei "absolut" bereit zu einem Telefonat mit ihm.

Immer wieder hatten sich Kim und er gegenseitig mit Beleidigungen und Drohungen überzogen. Trump nannte Kim unter anderem "klein und fett", "Little Rocket Man" (Kleiner Raketenmann) und "verrückt". Kim warf dem US-Präsidenten vor, geistesgestört zu sein.

Gespräche mit Kim wollte er nicht kommentieren

Vor dem Hintergrund des nordkoreanischen Atom- und Raketenprogramms war der Streit immer weiter eskaliert. Zuletzt beharrte Trump darauf, den größeren Atomknopf als sein Gegenüber in Pjöngjang zu haben.

Auf die Frage, ob er mit Kim gesprochen habe, antwortete Trump: "Das möchte ich nicht kommentieren. Ich sage nicht ich habe oder habe nicht. Ich möchte das einfach nicht kommentieren."

Harsche und persönliche Kommentare auf Twitter bezeichnete Trump als Teil einer breiteren Strategie. "Sie werden das bei mir häufiger erleben", sagte er. "Und dann, auf einmal, ist jemand mein bester Freund. Ich könnte Ihnen 20 Beispiele geben. Sie mir 30. Ich bin ein sehr flexibler Mensch."

brt/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.