Nach Twitter-Attacke TV-Paar wirft Trump "ungesunde Besessenheit" vor

Donald Trump hat ein Moderatorenpaar persönlich beleidigt. Die wehren sich nun, zweifeln an seinem geistigen Zustand. Ihr Tipp: Der US-Präsident solle lieber Fox-Nachrichten schauen.

Joe Scarborough und Mika Brzezinski
AFP

Joe Scarborough und Mika Brzezinski


Das Verhältnis zwischen US-Präsident Donald Trump und den amerikanischen Medien gilt als angespannt: Kürzlich attackierte der Republikaner das Moderatorenpaar Mika Brzezinski und Joe Scarborough vom Newssender MSNBC, bezeichnete sie auf Twitter als "crazy Mike" und "Psycho Joe". Doch dabei blieb es nicht. Trump lästerte über einen angeblichen Facelift der Moderatorin, nach dem sie "schwer geblutet" habe.

Es ist nicht der erste Ausfall von Trump gegen Medien und Journalisten (mehr dazu lesen Sie hier), der US-Präsident eskaliert derzeit offenbar den Kampf gegen die Presse. Das Moderatorenpaar der Sendung "Morning Joe" wehrt sich nun in einem Gastbeitrag gegen die Ausfälle. Die "Washington Post" veröffentlichte den Text.

Teile der amerikanischen Gesellschaft und der Verbündeten des Landes stellten sich die Frage, ob dieser Mann bereit für das Präsidentenamt sei, heißt es dort. "Wir haben unsere Zweifel, wir sind uns beide jedenfalls sicher, dass dieser Mann mental nicht in der Lage dazu ist, unsere Sendung zu schauen."

Trumps "Besessenheit" diene weder ihm noch den USA

In dem Schreiben werfen sie Trump eine "ungesunde Obsession" mit Bezug auf ihre Sendung vor. Sie seien von seinen Twitternachrichten überrascht gewesen, heißt es weiter. Diese Besessenheit diene weder seinem mentalen Zustand noch dem besten Interesse des Landes, das er führe, so die beiden Autoren.

Für Amerika und den Rest der Welt sei es wohl besser, wenn Trump auf seinem Flachbildfernseher die konservative Morgensendung "Fox&Friends" laufen ließe - und eben nicht ihre Sendung.

Trump selbst hatte behauptet, er würde die Sendung nicht schauen, die Einschaltquoten seien mies, zudem würde dort schlecht über ihn geredet.

mho

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.