Gipfel in Singapur Trump und Kim unterzeichnen Vereinbarung

"Es ist besser gelaufen, als irgendjemand hätte erwarten können": Donald Trump zeigt sich vom Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un begeistert. Beide Seiten haben eine Vereinbarung unterzeichnet.


US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un haben sich in Singapur auf eine gemeinsame Vereinbarung geeinigt. Die beiden Politiker unterzeichneten ein Dokument vor laufenden Kameras. Zum Inhalt ist derzeit noch nichts bekannt. Trump sprach mehrmals von einem "fantastischen" und "historischen" Ergebnis. Auch auf Nachfrage nannte er - ebenso wie Kim - keine Details. Trump erwähnte nur, es werde "sehr schnell" ein atomarer Abrüstungsprozess beginnen.

Trump lud den nordkoreanischen Machthaber zudem zu einem Besuch in Washington ein. Er sagte, er haben während des Treffens eine "besondere Verbindung" zu Kim aufgebaut.

Mit einem historischen Handschlag hatten die beiden Stunden zuvor ihr mit Spannung erwartetes Gipfeltreffen begonnen. Beide Politiker wirkten zunächst sehr ernst und konzentriert, als sie aufeinander zuschritten und sich die Hände gaben. "Schön Sie zu treffen, Herr Präsident", sagte Kim. Trump fasste seinem Gegenüber zwei Mal kurz an die Schulter, beide blicken vor jeweils sechs Flaggen ihrer Länder in die Kameras.

Fotostrecke

20  Bilder
Trump und Kim in Singapur: Ein bisschen Frieden

Trump und Kim zogen sich anschließend hinter verschlossene Türen zurück. Im ersten Teil der Beratungen waren nur eine Übersetzerin und ein Übersetzer an ihrer Seite.

Das Gespräch dauerte eine knappe Dreiviertelstunde, Trump sagte anschließend, es sei "sehr, sehr gut" verlaufen. "Exzellentes Verhältnis", betonte er. Später kamen auf beiden Seiten weitere Verhandler hinzu.

REUTERS
Nordkorea - Die Chronik des Konflikts

dop/AFP/dpa



insgesamt 38 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
megagonzo 12.06.2018
1. Haltbarkeit
Wie lange frisch unterschriebene Verträge bei Donald Trump Bestand haben, hat die Welt ja grade erfahren. Je nach Laune wird dann eben noch während des Abflugs wieder gekündigt. Meine Hoffnungen sind mäßig, was ein handfestes Ergebnis angeht. Bei Trump ist grundsätzlich alles GROßARTIG.
vetris_molaud 12.06.2018
2.
Ein Diktator, der sich selbst und sein Land international aufwerten möchte, der sein Atomarsenal als Überlebebensversicherung für seinen Clan und der nordkoranischen Machtelite ansieht — und auf der anderen Seite ein selbstverliebter, sich permanent selbstüberschätzender politischer Dilettant, der sich, allen Misserfolgen zu trotz für einen genialen Dealmaker hält, der die Auseinandersetzung mit Theorie, mit Fakten, Berichten und Analysen als Zeitverschwendung erachtet. Die beiden führen jeweils eine grandiose Show auf, ohne das ganze auch nur eine Sekunde ernstzunehmen. Und die ganzen Trump-Fans, die ihn immer noch als Kämpfer gegen die „die da oben“, als einer von ihnen betrachten, werden Trump als Heilsbringer betrachten. Ein Abkommen, dass von beiden Seiten als beliebig interpretier- und kündbar betrachtet wird, ist schlichtweg wertlos.
jaka778 12.06.2018
3. Nebenkriegsschauplätze
Toll. Grossartig. Endlich ist diese ultimative Bedrohung des Weltfriedens im Griff... allmählich ist es kaum noch auszuhalten wie DT sich auf seine Weise die Weltherrschaft sichert weil täglich jemand über die Brocken berichtet die er hinwirft... es gibt heute wahrlich keinen Grund neidisch auf Journalisten zu sein.
Informationsskeptiker 12.06.2018
4. War doch klar
Wichtig ist,dass es zu einem Friedensvertrag zwischen Nord- und Südkorea kommt Dazu zu einem langsamen Normalisierungsprozess: Abbau der Sanktionen und Denuklearisierung überprüft von IAEA. Wenn dann Trump wieder mal abspringt,ist das dann egal...Hauptsache die UN Sanktionen sind weg. Witzig wird es ob man über die Raketen Nordkoreas reden wird--weil das war ja der Grund dass Trump den Irandeal platzen liess.......
Leser161 12.06.2018
5. Tjo
Trump mag Nachteile haben und Kim hatte auch seinen Anteil, aber einen Vorfrühling mit Nordkorea zu schaffen ist auch eine Leistung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.