G20-Gipfel Putins Smalltalk mit Trump

US-Präsident Trump hatte ein Treffen mit Russlands Präsidenten Putin während des G20-Gipfels kurzfristig abgesagt. Jetzt sprachen sie offenbar doch noch miteinander - über die Ukraine.

Wladimir Putin beim G20-Gipfel
MIKHAIL KLIMENTYEV/SPUTNIK/KREMLIN POOL/EPA-EFE/REX

Wladimir Putin beim G20-Gipfel


Seine Absage hatte für Verstimmungen in Moskau gesorgt - nun hat sich US-Präsident Donald Trump am Rande des G20-Gipfels in Buenos Aires offenbar doch noch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin unterhalten. Wenn auch nur kurz.

Als Grund für die Absage eines offiziellen Gesprächs mit Putin hatte Trump die jüngsten Vorfälle im Ukrainekonflikt angegeben. Nun sollen sich die beiden Staatschefs Putin zufolge quasi im Vorbeigehen genau darüber unterhalten haben. Trump habe Putin demnach gefragt, was dieser in der Ukraine vorhabe, sagte der russische Präsident gegenüber Reportern: "Ich habe seine Fragen zu dem Vorfall im Schwarzen Meer beantwortet. Er hat seine Position. Ich habe meine. Wir sind in unseren Positionen geblieben", so Putin.

Die Zeit, die er für ein offizielles Treffen mit Trump reserviert hatte, setzte Putin nun ein, um sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu treffen. Außerdem zeigte Putin Bemühungen, sein Bündnis mit China und anderen nicht-westlichen Staaten zu stärken.

mal/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.