Trump zu Winfrey-Spekulationen "Ich könnte gegen Oprah gewinnen" 

Tritt Oprah Winfrey bei der kommenden Präsidentschaftswahl in den USA gegen Donald Trump an? Seit ihrer Rede bei der Golden-Globes-Verleihung wird darüber spekuliert. Trump bereitet der Gedanke keine Sorgen.

Donald Trump
REUTERS

Donald Trump


Donald Trump hat auf Spekulationen reagiert, wonach die Medienmogulin Oprah Winfrey bei der kommenden Präsidentschaftswahl im Jahr 2020 gegen ihn antreten könnte. Der 71-Jährige sagte, dass er gegen die Talkshow-Moderatorin gewinnen könnte. Gleichzeitig rechne er aber nicht damit, dass Winfrey tatsächlich für die Demokraten kandidieren wird.

Seit ihrer emotionalen Rede bei der Golden-Globe-Verleihung am Sonntag, wird über eine mögliche Kandidatur der Milliardärin spekuliert. Winfrey, die bei der prestigeträchtigen Verleihung als erste schwarze Frau für ihr Lebenswerk geehrt wurde, sagte unter anderem, dass sie sich das Präsidentenamt seit dem Sieg Trumps durchaus zutrauen würde.

Die 63-Jährige erlangte mit der "Oprah Winfrey Show" in den Achtzigerjahren weltweite Berühmtheit. Ihre Sendung wurde in über 100 Länder übertragen. Auch als Geschäftsfrau ist sie erfolgreich: Ihr Vermögen wird vom Wirtschaftsmagazin "Forbes" auf 2,7 Milliarden US-Dollar geschätzt. Damit wäre sie reicher als Trump.

bam



insgesamt 31 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
salomohn 09.01.2018
1. Good idea
She is richer then Trump, has more fans, looks better and her hands are bigger then his.
Schönwetter 09.01.2018
2. Armes Amerika
...aber schön, wie sich abgehalfterte Hollywoodgrößen weder ins Spiel bringen. Wie wäre es mit Paris Hilton, hat die nicht noch mehr Geld?
tomnitzer 09.01.2018
3.
"Geld regiert die Welt" - egal aus welcher Hand.
lowertheknower 09.01.2018
4. Oprah for President!
Nach den düsteren letzten Jahren wäre dies ein starkes Symbol für eine Entwicklung Amerikas (und der Welt) zu mehr Liberalismus (Nein, keine FDP, sondern Liberale im Sinne von Freiheit, Modernismus, Menschenrechte, und Aufklärung).
Sanatorium 09.01.2018
5. Um Gottes Willen,
Halftert euch bloß von diesem Amerika ab !!! Nach dem unsäglichen Obama und diesem verblödeten Polical correctnes käme dann auch noch eine dämliche Quotentussi an die Spitze dieser "Weltmnacht" ? Schmerz lass nach, wir müssen endlich unser eigenes Süppchen kochen, denn aus dieser Richtung ist wohl nichts gutes mehr zu erwarten, leider !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.