Pakistan: Mord erschüttert deutsche Diplomaten

Von , Islamabad

Die Leiche trieb in einem See: Ein pakistanischer Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Islamabad ist ermordet worden. Die Indizien deuten auf einen sogenannten Ehrenmord hin. Der junge Mann hatte eine Beziehung zu einer Frau. In ihrem Umfeld wird der Täter vermutet.

Deutsche Botschaft in Islamabad: Verdacht auf möglichen "Ehrenmord" Zur Großansicht
picture-alliance/ ZB

Deutsche Botschaft in Islamabad: Verdacht auf möglichen "Ehrenmord"

Die Leiche von Faiz Ali muss vier, fünf Tage im Rawal-See, am Rande der pakistanischen Stadt Islamabad, gelegen haben, bevor sie ein Wachmann an einem Staudamm entdeckte. Er rief die Polizei, die den Körper aus dem Wasser zog. Man fand eine Brieftasche, Schlüssel und eine Karte, die ihn als Mitarbeiter der deutschen Botschaft auswies. Der Vorfall ereignete sich bereits vergangene Woche.

Die Obduktion im Pakistan Institute of Medical Science ergab, dass der 23-Jährige erdrosselt wurde. Seine Familie hatte ihn vor zwei Wochen als vermisst gemeldet. Er war damals mit seinem Motorrad davongefahren und nicht wieder nach Hause gekommen. Anfangs hatte man noch an eine Entführung geglaubt.

Doch die Ermittlungen legen nahe, dass Ali Opfer eines sogenannten Ehrenmordes wurde. Er hatte eine Beziehung zu einer Frau aus der Nachbarstadt Bhara Kahu. Offenbar war deren Familie gegen das Verhältnis. Die Polizei vermutet den Täter im Umfeld der Frau.

Die Diplomaten der deutschen Botschaft zeigten sich bestürzt über den Vorfall. Man werde die Familie des Mitarbeiters in dieser schwierigen Zeit unterstützen, hieß es. Faiz Ali hatte vor drei Jahren als Wachmann bei der deutschen Vertretung begonnen und sich bis in die Visumsabteilung hochgearbeitet. Wegen seiner guten Leistungen wurde er dreimal befördert, er galt als besonders beliebter Mitarbeiter.

In Pakistan sind außereheliche Beziehungen nach wie vor in weiten Teilen der Gesellschaft tabu. Alis Verhältnis zu der Frau flog auf, als er versuchte, ein Mittel zum Schwangerschaftsabbruch zu besorgen.

In dem See trieb nach Behördenangaben noch eine weitere männliche Leiche. Wie sich herausstellte, hat der Tod dieses Mannes nichts mit dem Fall Faiz Ali zu tun. Bei dem zweiten Toten handelt es sich um einen Selbstmörder. Der psychisch Kranke hatte sich in den See gestürzt und war ertrunken.

Im vergangenen Jahr rund tausend "Ehrenmorde" im Land

Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen ist Pakistan das Land mit den meisten "Ehrenmorden" weltweit. Opfer sind in den meisten Fällen Frauen. Im vergangenen Jahr wurden knapp tausend Frauen und Mädchen umgebracht, weil sie die "Ehre" ihrer Familien verletzt haben sollen, teilte die pakistanische Menschenrechtskommission vergangene Woche mit. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen, da viele Morde aus Scham nicht angezeigt werden. In vielen Fällen kommen die Täter deshalb ungestraft davon.

Neben den Morden sind Angriffe mit Säure ein großes Problem in dem Land. Männer, deren Annäherungsversuche zurückgewiesen werden und die sich deshalb in ihrer "Ehre" verletzt fühlen, attackieren Frauen mit Säure und ruinieren damit ihr Leben. Mitte März stürzte sich die 33-jährige Fakhra Younus, ein prominentes Säureopfer in Pakistan, in Rom von einem Hochhaus, weil sie nicht mehr mit entstelltem Gesicht leben wollte.

Ein Dokumentarfilm über diese Frauen sowie über einen Arzt, der ihnen hilft, wurde in diesem Jahr mit dem Oscar prämiert.

Der Autor auf Facebook

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Irreführende Bezeichnung
gruss-aus-der-schweiz 03.04.2012
Ich schlage allen Medien vor, für solche Taten den Begriff "Ehrenmord" künftig zu vermeiden. "Heuchlermord" trifft den Kern der zugrundeliegenden niedrigen Beweggründe viel besser.
2. Ehrenmord?
hubertrudnick1 03.04.2012
Zitat von sysopDie Leiche trieb in einem See: Ein pakistanischer Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Islamabad ist ermordet worden. Die Indizien deuten auf einen sogenannten Ehrenmord hin. Der junge Mann hatte eine Beziehung zu einer Frau. In ihrem Umfeld wird der Täter vermutet. Pakistan: Mord erschüttert deutsche Botschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,825370,00.html)
Was für ein blödes Wort, kann man aus der angeblich verlorenen Ehre heraus Menschen ermorden? Der das in Auftrag gibt, oder ausübt, der hat doch damit dann erst recht all seine Ehre verloren. Man sollte die Ehre des Menschen mehr achten und damit das Leben schützen. Aber das haben ja gewissen Kräfte auch schon bei uns in Deutschland hineingetragen. Es sollte mit aller Härte dagegen angegangen werden und dieser Täter muss die volle Gesetzeskraft zu spüren bekommen. Wer in einer zivilisierten Welt andere Menschen wegen seiner angeblichen verletzten Ehre was antut, der hat sich damit außerhalb der Zivilisation gestellt und die Ehre als Menschen sein selbst entweiht.
3. Schandmord
calato 03.04.2012
Das waren auch meine sofortigen Gedanken: Die hiesigen Journalisten sollten sofort den heuchlerischen Begriff "Ehrenmord" aus ihrem Wortschatz streichen und durch "Schandmord" ersetzen. Es gibt keinen "Ehrenmord"!
4. .
bekkawei 03.04.2012
Zitat von sysopDie Leiche trieb in einem See: Ein pakistanischer Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Islamabad ist ermordet worden. Die Indizien deuten auf einen sogenannten Ehrenmord hin. Der junge Mann hatte eine Beziehung zu einer Frau. In ihrem Umfeld wird der Täter vermutet. Pakistan: Mord erschüttert deutsche Botschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,825370,00.html)
Und was ist jetzt die aussergewoehnliche Information in diesem Artikel? Sogenannte Ehrenmorde sind Normalitaet und an der Tagesordnung in Pakistan.
5.
capitolversicherung 03.04.2012
"Ehrenmorde" haben genausowenig mit "Ehre" zu tun, wie "Dönermorde" mit "Döner". Vielleicht sollte man mal diese romantisierende Vokabel des "Ehrenmordes" aus dem journalistischen Wortschatz streichen und es so benennen wie es ist: Feiger Mord aus niederen Beweggründen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Pakistan
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 13 Kommentare

Fläche: 796.000 km²

Bevölkerung: 184,753 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Islamabad

Staatsoberhaupt:
Mamnoon Hussain

Regierungschef: Nawaz Sharif

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon


SPIEGEL ONLINE