Nach Lob für Orbán Frankreichs Präsident Macron schasst Botschafter in Ungarn

Eric Fournier, französischer Botschafter in Budapest, hat die umstrittene Flüchtlingspolitik von Ungarns Regierungschef Viktor Orbán seiner Regierung empfohlen. Nun muss er den Posten räumen.

Emmanuel Macron
AFP

Emmanuel Macron


Er hat Ungarns Abschottungspolitik gegen Einwanderer und Flüchtlinge ein "Modell" für Frankreich genannt: In einer schriftlichen Notiz an den Élysée-Palast hatte Frankreichs Botschafter in Ungarn die Anti-Einwanderer-Politik des dortigen Regierungschefs Viktor Orbán ausdrücklich gelobt. Nun muss Eric Fournier deshalb seinen Posten räumen.

Präsident Emmanuel Macron ersetzt Fournier durch Pascale Andreani, wie aus dem französischen Amtsblatt hervorgeht. Zuerst hatte die französische Investigativ-Website Mediapart über das Memo Fourniers an Macrons Büro berichtet.

Fournier schrieb darin auch, französische Medien versuchten mit Antisemitismus-Vorwürfen gegen Ungarn vom "wahren Antisemitismus" der "Muslime in Frankreich und Deutschland" abzulenken. Populismus-Vorwürfe gegen Orbán seien von den Medien konstruiert.

Wie hingegen "Le Monde" berichtet, wirft Regierungschef Orbán umgekehrt den französischen Medien regelmäßig "Ungarophobie" vor. Die Zeitung und viele andere Medien seien von der EU, der OSZE und der Uno gesteuert, so der Vorwurf der Regierung in Budapest laut "Le Monde".

Macron sagte am Freitag auf die Frage, was er von Fourniers Schriftstück halte, die Haltung passe "überhaupt nichts zu der offiziellen Position Frankreichs". Fournier wäre sofort entlassen worden, hätte er seine Äußerungen öffentlich von sich gegeben.

Der französische Präsident hat Orbán und anderen osteuropäischen EU-Regierungschefs vorgeworfen, demokratische Werte nicht zu achten und sie für ihre Weigerung, Flüchtlinge aufzunehmen, mehrfach kritisiert.

cht/Reuters

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.