Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Türkei: Erdogan hält Gleichberechtigung für unnatürlich

Recep Tayyip Erdogan hat seiner Mutter oft die Füße geküsst - er mochte ihren Duft so sehr, erzählt er. Nach Ansicht des türkischen Präsidenten sollten sich Frauen auf ihre Mutterrolle konzentrieren.

Präsident Erdogan, Ehefrau Emine: "Frauen können nicht jede Arbeit versehen, die von Männern gemacht wird" Zur Großansicht
REUTERS

Präsident Erdogan, Ehefrau Emine: "Frauen können nicht jede Arbeit versehen, die von Männern gemacht wird"

Ankara - Recep Tayyip Erdogan hält die Gleichberechtigung von Mann und Frau für keine gute Idee. "Man kann Frauen und Männer nicht gleichstellen. Das ist gegen die Natur", sagte der türkische Präsident in einer Rede vor dem Frauenverband Kadem in Istanbul, wie mehrere türkische Zeitungen übereinstimmend berichten.

Mann und Frau hätten nun mal unterschiedliche Körper und Eigenarten, dozierte Erdogan. "Frauen können nicht jede Arbeit versehen, die von Männern gemacht wird, so wie das im Kommunismus war", sagte der Staatschef. Schwangere und stillende Frauen könnten nicht unter denselben Bedingungen arbeiten wie Männer.

Erdogan wies daraufhin, dass der Islam die Rolle der Frau als Mutter betone. Als Kind habe er seiner Mutter oft die Füße geküsst, erzählte der Politiker. Er verwies auf einen überlieferten Ausspruch des Propheten: "Der Himmel liegt zu Füßen deiner Mutter", soll Mohammed erklärt haben.

"Meine Mutter zierte sich, aber ich sagte ihr immer: 'Mutter, zieh deine Füße nicht weg, dort ist der Duft des Himmels.' Manchmal weinte sie, wenn ich das sagte", berichtete Erdogan. Feministinnen akzeptierten die Mutterrolle der Frauen nicht, kritisierte der Präsident. Deshalb könne man ihnen auch nicht den besonderen Stellenwert erklären, den Mütter und Frauen im Islam hätten.

Erdogan verurteilte häusliche Gewalt gegen die Frauen in seinem Land. Gewalt gegen Frauen sei nicht hinnehmbar und verstoße gegen die Regeln des Islam als "Friedensreligion", sagte Erdogan.

In der Türkei wird fast jeden Tag eine Frau von ihrem Ehemann, einem Verwandten oder ihrem Lebensgefährten getötet. Nach einer Untersuchung des Frauenverbandes Kamer nimmt die Gewalt deutlich zu. Demnach sind in diesem Jahr bereits 260 Frauen in der Türkei getötet worden.

syd/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 85 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Na bitte
jakimboaz 24.11.2014
Schwangere sollen nicht so doll arbeiten, Frauen sollen sich aufs Kinder kriegen und hüten konzentrieren ... Die Türkei unter Atatürk hat VOR allen anderen europäischen Ländern das Frauenwahlrecht eingeführt und jetzt kommt dieser Spinner .... Liebe Türken , verteidigt eure säkularen Wurzeln, ihnen und eurem Fleiß habt ihr es zu verdanken dass die Türkei dort ist wo sie ist, Tahip führt euch zurück
2. War überhaupt etwas anderes zu erwarten?
eine-Meinung-unter-Vielen 24.11.2014
Zumindest steht Erdogan zu seinem Rollenverständnis. Das ist besser, als Heuchelei und man weiss, woran man ist. Die Türkei muss ja nicht auf ewig derartigen Idealen folgen, die bei uns ja auch noch nicht vollständig aus den Köpfen verschwunden sind ;)
3. Ob sich diese...
Semmelbroesel 24.11.2014
...Ansichten auch bei der jungen Generation in der Türkei durchsetzen? Ich hätte da eher Bedenken. Die Zielrichtung von Erdogan ist aber klar......zurück in die Glaubenssteinzeit.
4. Wieder ein Schritt ins Mittelalter ...
mko64 24.11.2014
Was, lieber Herr Erdogan, wollen Sie in der EU? Wenn Sie zu den Staaten gehören wollen, die per Religion die Hälfte ihres geistigen Potentials wegschmeissen, dann machen Sie so weiter. Man kann Ihnen leider nicht trauen. Was schade ist.
5. Erdogan wieder mal unterirdisch...
flitzpane 24.11.2014
Wollte einer seiner Minister vor kurzem nicht Frauen das Lachen verbieten? (http://wp.me/p14g2B-uV). Würde gern mal lauschen wie man damit durch die EU-Beitrittsverhandlungen kommt....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Erdogan-Palast: Prachtbau in Ankara

Fläche: 783.562 km²

Bevölkerung: 77,696 Mio.

Hauptstadt: Ankara

Staatsoberhaupt:
Recep Tayyip Erdogan

Regierungschef: Binali Yildirim

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Türkei-Reiseseite


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: