FBI-Agent in Affäre Petraeus: Oben-ohne-Bild mit Einschuss

Ein weiteres Detail der Affäre Petraeus scheint aufgeklärt: Die "Seattle Times" veröffentlichte das Oben-ohne-Foto, das ein FBI-Agent an eine der Hauptfiguren in dem Skandal schickte. Die Scherz-Aufnahme zeigt den Ermittler mit zwei lebensgroßen Puppen - beide voller Einschüsse.

Affäre-Petraeus: Foto mit Doppel-Dummy Fotos
AP/ The Seattle Times

Tampa - Es ist eines der bizarreren Details in der an ungewöhnlichen Einzelheiten wahrlich nicht armen Affäre um den geschassten CIA-Chef David Petraeus, dessen Biografin Paula Broadwell und den US-General John Allen. Warum schickte ein FBI-Agent ein Oben-ohne-Bild von sich an Jill Kelley, die den Skandal mit ihrem Tipp an die Ermittler ins Rollen brachte? Und was genau ist auf dem Bild eigentlich zu sehen?

Nun scheint zumindest letztere Frage beantwortet. Die "Seattle Times" zeigt auf ihrer Internetseite das brisante Foto. Die Aufnahme zeigt FBI-Mann Frederick W. Humphries mit nacktem Oberkörper. Seine Arme hat der Ermittler um zwei lebensgroße Puppen geschlungen, denen Arme und Unterleib fehlen. An Körper und Kopf der Puppen sind zahlreiche Einschüsse zu erkennen.

Entstanden ist das Bild laut "Seattle Times" bereits im Jahr 2010 auf dem MacDill-Air-Luftwaffenstützpunkt in Florida. Die Einschüsse stammen von einem Waffentraining mit einem Sondereinsatzkommando der Polizei. Nach Informationen der Zeitung schickte Humphries das Bild per Mail an zahlreiche Bekannte. In der Nachricht soll sich die Zeile "Welcher von denen ist Fred?" befunden haben. Tatsächlich ähneln die Puppen dem FBI-Agenten stark.

Seit Bekanntwerden der Affäre war gerätselt worden, warum der Ermittler ein möglicherweise intimes Foto an Jill Kelley geschickt haben sollte. Beide kannten sich aus gehobenen Militärkreisen, in denen Kelley vor allem für ihre Auftritte auf Partys und Galas bekannt war. Nach Angaben von Humphries handelte es sich bei der Mail um einen Scherz. Spekulationen über einen möglichen sexuellen Inhalt der Nachricht entbehrten jeder Grundlage.

Kelley und FBI-Mann Humphries kannten sich seit Jahren - weshalb sich die 37-Jährige dem Fahnder anvertraute. Sie hatte im Sommer 2012 mysteriöse Droh-Nachrichten erhalten. Die Absenderin der belästigenden E-Mails: Paula Broadwell, Biografin von Petraeus und dessen Geliebte.

Humphries, den Kollegen als "Bulldogge" und "leidenschaftlich bis besessen" beschreiben, stufte die Angelegenheit zunächst als simplen Fall von Cyberstalking ein und leitete sie an die entsprechende Abteilung beim FBI weiter. Diese enttarnte Broadwell als Absenderin der E-Mails - und deckte ihre Affäre mit Petraeus auf.

jok

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
dosmundos 16.11.2012
So schnell wird also aus einem "funpic", an alle "Freunde" im Emailverteiler oder im sozialen Netzwerk verschickt, ein skandalträchtiges Oben-ohne-Foto mit sexueller Konnotation. Interessant. Und irgendwie erschreckend...
2.
gorkamorka 16.11.2012
Zitat von sysopEin weiteres Detail der Affäre Petraeus scheint aufgeklärt: Die "Seattle Times" veröffentlichte das Oben-Ohne-Foto, das ein FBI-Agent an eine der Hauptfiguren in dem Skandal schickte. Die Scherz-Aufnahme zeigt den Ermittler mit zwei lebensgroßen Puppen - beide voller Einschüsse. FBI-Agent in Affäre Petraeus: Oben-Ohne-Bild veröffentlicht - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/fbi-agent-in-affaere-petraeus-oben-ohne-bild-veroeffentlicht-a-867644.html)
Ich versteh die Aufregung nicht. Dürfen im prüden Amerika jetzt keine nackten Männeroberkörper mehr gezeigt werden?
3. Also irgendwie
NeueGedanken 16.11.2012
ist das ja an Banalität nicht zu überbieten was dieser Fall vorbringt.
4. harmlos
Jens Schuetz 16.11.2012
So rennen hier in Kalifornien viele in der Oeffentlichkeit rum. Es ist einfach warm und man will auch beim joggen die Maedels beeindrucken. Was ist Hautkrebs?
5. Kriegslist?
HansOch 16.11.2012
Zitat von sysopEin weiteres Detail der Affäre Petraeus scheint aufgeklärt: Die "Seattle Times" veröffentlichte das Oben-Ohne-Foto, das ein FBI-Agent an eine der Hauptfiguren in dem Skandal schickte. Die Scherz-Aufnahme zeigt den Ermittler mit zwei lebensgroßen Puppen - beide voller Einschüsse. FBI-Agent in Affäre Petraeus: Oben-Ohne-Bild veröffentlicht - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/fbi-agent-in-affaere-petraeus-oben-ohne-bild-veroeffentlicht-a-867644.html)
In diesem Falle: ein fetter Treffer!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema CIA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 21 Kommentare
  • Zur Startseite

Fotostrecke
US-Sicherheitsbehörden: Die Affäre Petraeus