Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nackter Protest in Paris: Femen-Gruppe eröffnet erstes Auslandsbüro

Feministinnen der Femen-Gruppe haben in Paris ihr erstes Ausbildungszentrum außerhalb der Ukraine eröffnet. Zum Auftakt liefen die Frauen halbnackt durch einen stark muslimisch geprägten Stadtteil der französischen Metropole.

Halbnackt in Paris: Die Femen-Gruppe expandiert Fotos
AFP

Paris - Die für ihre radikalen Proteste bekannte ukrainische Frauengruppe Femen hat ihre erstes Auslandsbüro eröffnet. Die Aktivistinnen hätten bei einem Marsch durch einem Stadtteil mit hohem Muslimanteil von der Polizei geschützt werden müssen, berichtete die Gruppe auf ihrer Internetseite. In dem ersten Auslandsbüro sollen Feministinnen lernen, wie sie Sicherheitskräften entkommen können, hieß es.

Unter den Aktivistinnen war auch die Ukrainerin Inna Schewtschenko. Sie war im Sommer nach Frankreich geflüchtet, weil sie als Unterstützung für die russische Punk-Band Pussy Riot in der Hauptstadt Kiew ein christliches Kreuz abgesägt hatte. Barbusig sagte Schewtschenko in Paris auf der Straße, dass die Feministinnen "gegen Patriarchat und Diktatur in den Kampf ziehen" wollten.

"Wir eröffnen das erste internationale Trainingszentrum für Feministinnen (...), die sich in Soldaten verwandeln werden", sagte Schewtschenko. Weitere Zentren seien in Montréal, New York und São Paulo geplant.

lei/dpa/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: