Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Havarie von Flüchtlingsbooten: Mehr als 30 Menschen sterben im Mittelmeer

Verunglückt im Mittelmeer: Mindestens 35 tote Flüchtlinge, darunter mehrere Kinder Zur Großansicht
AFP

Verunglückt im Mittelmeer: Mindestens 35 tote Flüchtlinge, darunter mehrere Kinder

Vor der türkischen Küste sind bei zwei Bootsunglücken 35 Flüchtlinge ertrunken, darunter mehrere Kinder. Sie waren offenbar zur griechischen Insel Lesbos unterwegs.

Beim Untergang von zwei Flüchtlingsbooten sind in der türkischen Ägäis mindestens 35 Menschen ertrunken, darunter mehrere Kinder. Vier Migranten seien gerettet worden, berichtete die Nachrichtenagentur DHA.

Bei dem ersten Unglück sind mindestens 22 Menschen vor der türkischen Küste nahe der Stadt Edremit ums Leben gekommen. Bei der zweiten Havarie starben elf Menschen, wie mehrere Nachrichtenagenturen mit Bezug auf die türkischsprachige Agentur Dogan berichten. Das Flüchtlingsschiff soll südlich der Ortschaft Dikili in der Provinz Izmir gesunken sein.

Beide Unglücksorte liegen unweit der griechischen Insel Lesbos. Den kurzen, aber gefährlichen Seeweg von der Türkei zu der Insel nehmen jeden Tag Hunderte Flüchtlinge auf sich. Die Türkei hat nach eigenen Angaben rund 2,5 Millionen Flüchtlinge alleine aus dem Bürgerkriegsland Syrien aufgenommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel traf sich am Montag mit der türkischen Führung, um über die Flüchtlingskrise zu sprechen. Die Türkei hatte der EU Ende vergangenen Jahres zugesagt, die Grenzen besser zu schützen. Im Gegenzug hat die EU der Türkei mindestens drei Milliarden Euro für die Versorgung der Flüchtlinge versprochen.

cht/Reuters/AP/AFP/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Maximilian Popp (Hrsg.):
    Tödliche Grenzen

    Die Krise der europäischen Flüchtlingspolitik.

    SPIEGEL E-Book; 2,99 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.

SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: