SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

06. Juli 2016, 01:09 Uhr

Mittelmeer

Einsatzkräfte retten 4500 Bootsflüchtlinge an einem Tag

Allein am Dienstag haben Helfer im Mittelmeer rund 4500 Menschen gerettet. Die Flüchtlinge waren in teils vollkommen seeuntüchtigen Booten nach Europa unterwegs.

Die italienische Küstenwache hat gemeinsam mit Hilfsorganisationen und Marineschiffen aus EU-Partnerländern binnen eines Tages rund 4500 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet. Insgesamt hätten die Schiffe im Meeresgebiet zwischen Italien und Nordafrika am Dienstag 30 Rettungseinsätze geleistet, teilte die Küstenwache mit.

Der größte Einsatz habe einem kaum seetüchtigen Schiff gegolten, auf dem 435 Menschen - darunter 124 Frauen und 18 Kinder - die gefährliche Überfahrt nach Europa gewagt hätten, hieß es in der Erklärung. Demnach waren die Flüchtlinge teils in Schlauchbooten auf dem Meer unterwegs.

Das Innenministerium in Rom hatte vergangene Woche mitgeteilt, in der ersten Jahreshälfte 2016 seien rund 70.000 Bootsflüchtlinge in Italien angekommen. Das Uno-Flüchtlingshilfswerk UNHCR schätzt, dass in diesem Jahr 2800 Menschen bei dem Versuch gestorben sind, das Mittelmeer zu überqueren.

Mehr zum Thema:

aar/AFP/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH