"Dschungel"-Lager Flüchtlinge stürmen Fähre in Calais

Sie leben unter menschenunwürdigen Bedingungen. Tausende Flüchtlinge hoffen, aus dem "Dschungel"-Lager nach England zu gelangen. Bei einer Demo gegen die Missstände sind 50 von ihnen auf eine Fähre gelangt. Der Hafenbetrieb wurde lahmgelegt.

Getty Images

Am Rande einer Kundgebung gegen die Zustände im berüchtigten "Dschungel"-Lager im nordfranzösischen Calais ist es rund 50 Flüchtlingen gelungen, auf eine Fähre vorzudringen. Der Hafenbetrieb sei daraufhin eingestellt worden, teilten die Behörden am Abend mit.

Die Flüchtlinge hofften offensichtlich, mit der Fähre nach Großbritannien zu gelangen. Sie wurden in einem mehrstündigen Polizeieinsatz alle von Bord geholt.

SPIEGEL ONLINE
Rund 2000 Menschen hatten am Nachmittag friedlich gegen die Zustände in dem Flüchtlingslager protestiert. Sie forderten "einen würdigen Aufenthalt" für die Flüchtlinge.

In dem Lager sitzen unter erbärmlichsten Bedingungen Tausende Flüchtlinge fest, die nach Großbritannien wollen. Sie versuchen immer wieder, auf Fähren oder in Züge zu gelangen, was aber nur äußerst selten gelingt.

brt/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.