17.07.2014 – 18:57 Uhr

+++ Minutenprotokoll zu Flug MH17 +++: Die wichtigsten Ereignisse im Überblick

Was ist mit dem Malaysian Airlines Flug MH17 geschehen? Die Lage am Unglücksort bleibt unübersichtlich. Laut dem malaysischen Premierminister setzten die Piloten keinen Notruf ab. Lesen Sie hier die Ereignisse des Tages im Minutenprotokoll nach.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Der Luftraum ueber die Ukraine
expat62 17.07.2014
haette schon vor Wochen gesperrt werden muessen. Das gleiche gilt fuer Syrien, Irak, Libyen und andere Kriegsgebiete. Muss immer erst eine Tragoedie passieren bis die Behoerden reagieren??
2. 55
joppop 17.07.2014
55 Niederlander und 24 amerikaner
3. das war knapp...
julian_becker 17.07.2014
Ich bin selbst am 12.7.2014 mit Malaysia Airlines MH006 über die Stelle geflogen, wo das Flugzeug abgeschossen wurde. Hab mich da auch schon gewundert, warum wir ausgerechnet darüber mussten...
4. Blackbox gefunden
dietmar020713 17.07.2014
Die pro-russischen Separatisten behaupten.... sie hätten die Blackbox des abgestürzten Passagierflugzeuges gefunden und wollen es dem russischen Behörden übergeben. Ich hoffe es gibt dann einen offiziellen Statement von deren Seite dazu.... was wirklich passiert ist... und keine Falschmeldung. Ich hoffe nur, dass dieser Vorfall nicht zur schlimmeren Deeskalation der Lage in der Ukraine führt.... was schon Schlimm genug ist. Dem Angehörigen Familien dieser Opfer wünsche ich mein Beileid. R.I.P
5.
h.hass 17.07.2014
Wieso wurde der Luftraum über diesem Krisengebiet nicht schon vor Monaten gesperrt? Ist kaum zu glauben, dass Passagiermaschinen über so eine instabile Region fliegen. Das hätten die zuständigen Behörden doch längst unterbinden müssen - aber wahrscheinlich haben die Fluggesellschaften keine Interesse an solchen Maßnahmen. Umwege kosten ja Geld...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH