Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

"Forbes"-Liste der mächtigsten Frauen: Merkel bleibt Nummer Eins

"Forbes"-Liste: Mächtig, mächtiger, Merkel Fotos
DPA

Das US-Magazin "Forbes" hat wieder die mächtigsten Frauen der Welt gekürt. Seit Jahren führt Angela Merkel die Liste an, doch das könnte sich bald ändern.

Angela Merkel bleibt ganz oben: Zum fünften Mal in Folge hat das "Forbes"-Magazin die deutsche Bundeskanzlerin zur mächtigsten Frau der Welt gekürt. Im kommenden Jahr könnte Merkel ihren Titel jedoch verlieren, schreibt das Magazin - und verweist auf die anstehenden Präsidentschaftswahlen in den USA. Kandidatin Hillary Clinton sei der deutschen Politikerin im Ranking dicht auf den Fersen.

Doch darüber mache sich die Bundeskanzlerin wohl gerade kaum Gedanken, merkt "Forbes" an. Als Gründe für die Wahl geben die Autoren an, Merkel sei die dienstälteste Regierungschefin in der EU, habe eine Rezession bekämpft und stehe im Zentrum der Griechenland-Rettung. Die CDU-Politikerin schaffte es in den vergangenen zwölf Jahren bereits zehn Mal unter die Top Ten und zum neunten Mal ganz an die Spitze.

Clinton, die frühere First Lady und Ex-Außenministerin, hat im April ihre Kampagne gestartet, um von den Demokraten für die Präsidentschaftswahl nominiert zu werden. Allerdings wird die Nachfolgerin oder der Nachfolger von Barack Obama erst Ende 2016 gewählt.

Auf Platz drei der prestigeträchtigen Liste landete in diesem Jahr Melinda Gates, die mit ihrem Mann Bill eine philanthropische Stiftung leitet. Von Platz zwei auf Platz vier rutschte die Präsidentin der US-Notenbank, Janet Yellen. Rang fünf belegte die Chefin des US-Autokonzerns General Motors, Mary Barra.

Die zweite Europäerin in dem erlauchten Kreis ist Christine Lagarde aus Frankreich. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) rutschte von Platz fünf auf Platz sechs ab. Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff landet auf Position sieben. Es folgen Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg, YouTube-Chefin Susan Wojcicki und US-Präsidentengattin Michelle Obama.

Fotostrecke

10  Bilder
"Forbes"-Liste: Mächtig, mächtiger, Merkel

Seit 2004 kürt "Forbes" jährlich die mächtigsten Frauen. Sieben Frauen haben sich seitdem unter den Top 100 bewährt - allen voran Clinton. Insgesamt schafften es 19 Frauen in diesem Jahr zum ersten Mal auf die Liste, darunter auch Sängerin Taylor Swift. Sie setze sich für Bildung in New York City ein, begründete die Jury.

brk/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Erste oder nicht erste!
anfrage 26.05.2015
Das ist mir so was von egal. Die soll anständige Politik machen und das macht sie nicht!
2.
wanderer777 27.05.2015
Wenn die wüssten, das das alles nur mediale Show ist. In Wirklichkeit duckt sich Tintenfisch Merkel mangels fehlendem Rückgrat geschickt vor jedem Problem weg, scheut die direkte Auseinandersetzung und glänzt dort mit Schweigen, wo deutliche Worte nötig wären. Frauenpolitik eben.
3. Ja,die
stand.40 27.05.2015
Nr.1 , im Verschweigen der Wahrheit.Und in der Verschwendung deutscher Steuergelder.Für mich ist sie untragbar.Vor 10 Jahren nicht gewählt und auch nicht 2015.
4. Merkel bleibt
raederdieter 27.05.2015
Das deutsche Volk verraten und verkauft , so eine Kriminelle Energie die von der BRD ausgeht ist das unglaublich was hier steht , mich würde mal Interessieren wer da wieder gefragt wurde , Propaganda pur , was tut man nicht alles für den Machterhalt , man geht auch über Leichen
5. Bei Forbes wurde Merkel zur mächtigsten Frau der Welt erkoren ?
Kernseife 27.05.2015
Forbes ist ein Amerikanisches Magazin und setzt sich natürlich für amerikanischen Interessen ein und somit auch für Frau Merkel, die eine Verbündete Amerikas ist.Egal auch welche Fehler Frau Merkel unwissend macht und noch machen wird, ihr großer Bruder steht mit Kapital und Macht an ihrer Seite,solange auch sie zu Amerika ohne wenn und aber steht. Dementsprechend ist und wird sie von Amerika zur mächtigsten Frau (Politikerin) der Welt gemacht.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: