Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Krawalle in Pariser Vorort: Frankreichs Regierung verurteilt antisemitische Ausschreitungen

Antisemitische Krawalle in Sarcelles: Die Regierung in Paris ist besorgt Zur Großansicht
AP/dpa

Antisemitische Krawalle in Sarcelles: Die Regierung in Paris ist besorgt

Seit Beginn der israelischen Militäroffensive gegen den Gazastreifen erlebt Frankreich eine neue Welle von Angriffen gegen Juden. Premierminister Manuel Valls warnt vor einer neuen Form des Antisemitismus.

Paris - In Frankreich sind Proteste gegen die israelische Militäroperation im Gazastreifen erneut eskaliert. Im Pariser Vorort Sarcelles zündeten jugendliche Täter am Sonntagabend Autos an und plünderten Geschäfte - darunter ein Laden für koschere Lebensmittel. Die Polizei nahm 18 Verdächtige fest.

Die französische Regierung hat die Ausschreitungen scharf verurteilt. "Wer eine Synagoge schändet oder eine Bäckerei anzündet, weil sie einem Juden gehört, begeht eine antisemitische Tat", sagte Innenminister Bernard Cazeneuve bei einem Ortsbesuch am Montagmorgen.

Die Behörden hatten die Proteste am Sonntag wegen der Ausschreitungen vom Vortag verboten, dennoch kamen Hunderte Demonstranten in den Straßen von Sarcelles zusammen. Die zunächst friedliche Versammlung eskalierte offenbar, als zum Teil maskierte Jugendliche Mülltonnen in Brand setzten und Feuerwerkskörper und Rauchbomben zündeten.

Demonstranten riefen "Tod den Juden"

Sarcelles wird in Frankreich wegen seiner vielen jüdischen Einwohner auch "Klein-Jerusalem" genannt. Zugleich leben in Frankreich mehr Muslime als in jedem anderen EU-Land. Cazeneuve kam in dem Vorort sowohl mit Vertretern der jüdischen Gemeinde als auch mit dem Großrabbiner von Frankreich, Haïm Korsia, zusammen.

Bereits vor einer Woche hatte es mehrere Angriffe auf Synagogen in Frankreich gegeben. Auf Kundgebungen riefen Demonstranten Losungen wie "Tod den Juden". Premierminister Manuel Valls warnte angesichts der Übergriffe vor einer neuen Form des Antisemitismus in Frankreich.

syd/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: