Frankreich Olivier Faure ist neuer Parteichef der Sozialisten

Bisher war er eher unbekannt, nun soll Olivier Faure Frankreichs Sozialisten erneuern. Bei den Präsidentschaftswahlen hatte die Partei François Mitterands und François Hollandes eine historische Wahlniederlage eingefahren.

Olivier Faure
REUTERS

Olivier Faure


Frankreichs Sozialisten haben einen neuen Parteichef. Bei einem Parteikongress nördlich von Paris wurde Olivier Faure am Samstag offiziell ins Amt berufen. Zuvor hatte er sich bereits bei einem Mitgliederentscheid Ende März klar als Anwärter auf den Spitzenposten durchgesetzt.

Faure führt bereits die stark geschrumpfte Sozialisten-Fraktion in der Nationalversammlung. Als neuer Parteichef steht er vor einer schwierigen Mission. Die Parti Socialiste von Ex-Staatschef François Hollande hatte bis zum vergangenen Frühjahr noch die Regierung geführt, war bei den Präsidenten- und Parlamentswahlen 2017 jedoch krachend abgestürzt.

Die Schwesterpartei der SPD musste Mitarbeiter entlassen und verkauft ihre Zentrale in Paris. Einige gemäßigte Sozialisten sind ins Lager des sozialliberalen Staatschefs Emmanuel Macron gewechselt, darunter der prominente Ex-Premierminister Manuel Valls. Von links steht die Partei durch die Linkspartei La France Insoumise unter Druck, die auf einen harten Oppositionskurs gegen Macron setzt.

Sozialisten wollen wieder größte linke Partei werden

Der 49-Jährige bekam in einem zweiten Wahlgang 86 Prozent der abgegebenen Stimmen, die restlichen Stimmzettel waren leer abgegeben worden. Faure war dabei der einzige Kandidat, er gilt als Hollands Vertrauter. Sein Konkurrent, der frühere Minister Stéphane Le Foll, hatte sich nach einer ersten Abstimmungsrunde aus dem Rennen zurückgezogen. Faure will am Sonntag seine erste Rede als Parteichef vor dem Kongress halten. Zuvor hatte er gesagt, seine Partei habe den Anspruch, bei den kommenden Wahlen wieder die größte linke Partei zu werden.

Der erste Praxistest für die neue PS ist die Wahl des EU-Parlaments 2019. So ist Europa auch am Samstag auf dem Parteitag das Thema einer Podiumsdiskussion. Am Sonntag soll es dann um weitere Personalentscheidungen sowie um Themen wie Flüchtlinge und den öffentlichen Dienst gehen.

koe/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.