Georgien Bush droht Russland mit Aufkündigung des Atomabkommens

US-Präsident George Bush will Russland für die Invasion in Georgien bestrafen. Washington plant, das zivile Atomabkommen mit Moskau aufzukündigen. Der Schritt hätte aber nur symbolische Bedeutung.


Washington - Die USA wollen das Abkommen nach Informationen von AP schon in den nächsten Tagen streichen. Der im Mai unterzeichnete, aber noch nicht ratifizierte Vertrag beinhaltet eine enge Zusammenarbeit der beiden Nationen in der zivilen Atomenergie.

Allerdings hätte der Schritt zunächst wenig praktische Auswirkung und wäre eher symbolischer Natur, da Bush in seiner Amtszeit ohnehin kaum Aussicht hatte, im US-Kongress eine Mehrheit für das Abkommen zu bekommen.

Im August waren russische Truppen in Südossetien einmarschiert und hatten sich mit georgischen Streitkräften heftige Gefechte geliefert.

Von dem Abkommen versprach sich Bush einen weiteren Schub für die internationale Nutzung der Atomenergie, die der US-Präsident als Heilmittel gegen die steigenden Energiepreise und den Klimawandel fördern will.

luc/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.