Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Georgien-Krieg: Internationale Ermittlungen bringen Saakaschwili in Bedrängnis

Hat Georgiens Staatschef Saakaschwili den Kaukasus-Krieg selbst angezettelt? Bis heute bestreitet er das vehement - nach SPIEGEL-Informationen stürzt ihn nun ein schriftlicher Befehl aus den Anfangstagen des bewaffneten Konflikts in Erklärungsnot.

Neue Erkenntnisse bei den Ermittlungen zum Kaukasus-Krieg: Eine internationale Untersuchungskommission hat Indizien gesammelt, die womöglich darauf hinweisen, dass der georgische Staatschef Micheil Saakaschwili nicht eine "russische Aggression" abwehrte, wie er bis heute behauptet, sondern den Krieg selbst angezettelt hat.

Nach Informationen des SPIEGEL nimmt eine Schlüsselrolle dabei die im Fernsehen dokumentierte Aussage des georgischen Generals Mamuka Kuraschwili ein, der am 7. August verkündete, sein Land habe beschlossen, "in der gesamten Region die verfassungsmäßige Ordnung wiederherzustellen". In der Nacht zum 8. August hatte eine georgische Offensive in Südossetien und Abchasien die Situation zur Eskalation gebracht.

Kuraschwilis Aussage findet sich angeblich im Wortlaut in dem georgischen Tagesbefehl Nr. 2 vom selben Tag, den Moskauer Geheimdienstler abgefangen haben wollen und der Kommission zugänglich gemacht haben.

Die Führung in Tiflis will das umstrittene Dokument dagegen nicht herausrücken, weil es sich um ein Staatsgeheimnis handele. Sollte sich der Befehl als echt herausstellen, wäre Saakaschwili wohl der Lüge überführt.

Die Kommission besteht aus Diplomaten, Militärs, Historikern und Völkerrechtlern und untersucht im Auftrag der Europäischen Union den Ablauf des Kaukasus-Kriegs im vorigen August.

sto

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Georgien-Krieg: Der Konflikt und seine Spuren (August 2008)

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: