Gescheiterter Haushalt Romney gibt Obama Schuld an Spardiktat

Nach den gescheiterten Verhandlungen über den Haushalt stehen die Republikaner als Schuldige da. Doch die wollen den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen. Als erster teilte jetzt der gescheiterte Präsidentschaftskandidat Mitt Romney aus. Das Spardiktat sei eine klare Niederlage für Obama.

Unterlegener Präsidentschaftskandidat Romney: Haussender Fox liefert Forum für Attacke
AP

Unterlegener Präsidentschaftskandidat Romney: Haussender Fox liefert Forum für Attacke


Washington - Seit seiner Niederlage bei der US-Präsidentschaftswahl hat er geschwiegen. Jetzt, knapp vier Monate später, meldet sich der Republikaner Mitt Romney erstmals in einem Interview wieder zu Wort - mit einer massiven Attacke gegen Präsident Barack Obama. Speziell an dessen Rolle in den jetzt gescheiterten Haushaltsverhandlungen lässt er kein gutes Haar. "Niemand kann der Meinung sein, dass das ein Erfolg für den Präsidenten gewesen ist", sagte Romney laut am Freitag vorab veröffentlichten Ausschnitten des Interviews mit Fox News.

"Er hat nicht geglaubt, dass die Sparzwänge eintreten. Doch sie treten ein", sagte der Ex-Gouverneur von Massachusetts. Der Präsident sei in den vergangenen Wochen quer durch das Land gereist und habe bei seinen Kundgebungen die Republikaner zum Sündenbock erklärt. "Was bringt das? Das veranlasst die Republikaner, sich hinter eine Wand zurückzuziehen und dann zurückzuschlagen." Das volle Interview soll am Sonntag ausgestrahlt werden.

Nach dem Scheitern der Verhandlungen stehen allein im aktuellen Budgetjahr automatische Kürzungen von 85 Milliarden Dollar an. Besonders betroffen wäre auch das Budget des Verteidigungsministeriums.

Romney war Anfang November als Präsidentschaftskandidat der Republikaner nach einem harten Wahlkampf an Obama gescheitert. Der Präsident sicherte sich in den Bundesstaaten 332 Wahlmännerstimmen, Romney kam nur auf 206 Wahlmänner. Auch beim landesweiten Stimmenanteil lag Obama mit 51 Prozent vorne, Romney gewann nur 48 Prozent der Stimmen.

mik/afp

insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gandhiforever 02.03.2013
1. Na, klar
Zitat von sysopAPNach den gescheiterten Verhandlungen über den Haushalt stehen die Republikaner als Schuldige da. Doch die wollen den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen. Als erster keilte jetzt der gescheiterte Präsidentschaftskandidat Mitt Romney aus. Das Spardiktat sei eine klare Niederlage für Obama. http://www.spiegel.de/politik/ausland/gescheiterte-haushaltsverhandlungen-mitt-romney-greift-obama-an-a-886512.html
Es waere ja auch eine Ueberraschung, wuerde der unterlegene Kandidat die Schuld bei seinen Parteifreunden ausmachen. Mr. 47% hat ja schon oft genug gezeigt, wie falsch er mit seinen Analysen liegt. Dass der keine ahnung davon hat, was das Volk wuenscht, versteht sich fast von selbst bei jemandem, der den Bezug zur Realitaet verloren hat. Das Volk wird den Republikanern die Quittung fuer das Spardiktat liefern.
amidelis 02.03.2013
2. aha
die Republikaner ziehen sich hinter die Wand zurück und dann schlagen sie zu ??? Oh.. d.h. man steht aktuell mit dem Rücken an der Wand und dann, dann haut man auf die Wand ein.. clevere Strategie
ratxi 02.03.2013
3. Wow, diese Bilder!
Zitat von sysopAPNach den gescheiterten Verhandlungen über den Haushalt stehen die Republikaner als Schuldige da. Doch die wollen den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen. Als erster keilte jetzt der gescheiterte Präsidentschaftskandidat Mitt Romney aus. Das Spardiktat sei eine klare Niederlage für Obama. http://www.spiegel.de/politik/ausland/gescheiterte-haushaltsverhandlungen-mitt-romney-greift-obama-an-a-886512.html
Wow, diese Bilder! Ein Mekka für Fotografen und andere Künstler. Mehr Inspiration ist kaum vorstellbar.
Atheist_Crusader 02.03.2013
4.
Sündenböcke? Ein Sündenbock ist gemeinhin ein Unschuldiger, dem man die Schuld einfach in die Schuhe schiebt. Aber was die Republikaner angeht... nun, ein Großteil der momentanen Schulden ist unter der Bush-Regierung entstanden. Clinton hatte einen massiven Haushaltsüberschuss hinterlassen. Es war Bush, der mit zwei Kriegen und jeder Menge anderem Unsinn die Ausgaben erhöht und mit Steuererleichterungen die Einnahmen reduziert hat. So manches was Obama zugerechnet wird, sind Bush-Schulden, für die die Rechnung erst später bezahlt wurde. Oder wie Bill Maher das mal ausgedrückt hat: "This is for stuff we already bought!"
Nachtheinigte 02.03.2013
5. Romney
Zitat von sysopAPNach den gescheiterten Verhandlungen über den Haushalt stehen die Republikaner als Schuldige da. Doch die wollen den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen. Als erster keilte jetzt der gescheiterte Präsidentschaftskandidat Mitt Romney aus. Das Spardiktat sei eine klare Niederlage für Obama. http://www.spiegel.de/politik/ausland/gescheiterte-haushaltsverhandlungen-mitt-romney-greift-obama-an-a-886512.html
Hoffentlich erkennen die Amerikaner, nicht die Reichen, wer ihnen den Kelch eingeschenkt hat und strafen die rechten Republikaner ordentlich ab, bei den nächsten Wahlen zum Kongreß und Senat ab. Ansonsten, man muß immer wieder feststellen, sind viele Politiker ihren eigenen Interessen, so verpflichtet, dass das Gemeinwohl ihnen am Hintern vorbei geht, das soll nicht nur bei den Republikanern so sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.