Gewalt gegen Protestler: Wie Ägyptens Soldaten Demonstrantinnen demütigen

Diese Bilder könnten die Revolte in Ägypten weiter anfachen: Fotos und Videos dokumentieren die Brutalität der Polizei in Kairo. Mit perfider Einschüchterungstaktik sollen vor allem Frauen von weiteren Protesten abgehalten werden.

REUTERS

Kairo - Die Sicherheitskräfte sind bewaffnet, tragen Schutzkleidung und Schlagstöcke. Einer der Männer setzt gerade zu einem Fußtritt an. Das Opfer trägt Jeans und leichte Schuhe, der Oberkörper ist halb entblößt. Wehrlos liegt die junge Frau am Boden und muss die Schläge ihrer Peiniger ertragen. Das Bild ist auf dem Tahrir-Platz in Kairo entstanden - und könnte zum Symbol für das neue Aufflackern der Revolution in Ägypten werden.

Die Bilder belegen eine besonders perfide Taktik der Sicherheitskräfte im Kampf gegen die Aufständischen in dem nordafrikanischen Land: Immer wieder wird dort von Übergriffen von Soldaten und Polizei gegen weibliche Demonstranten berichtet. Diese werden nicht nur verprügelt, sondern zusätzlich öffentlich entblößt und teils unsittlich berührt. Mit dieser extremen Form der Demütigung sollen Frauen von der Teilnahme an Protestaktionen abgehalten werden. Die aktuellen Bilder aus Kairo scheinen einen dieser Übergriffe zu belegen.

Fotostrecke

8  Bilder
Ägypten: Gewalt auf dem Tahrir-Platz

Klar ist zu erkennen, dass die Kleidung der jungen Frau von den bewaffneten Männern teils zerrissen und entfernt wurde, der nackte Bauch und ein blauer BH sind zu sehen. Einer der Männer zielt mit seinem Fuß auf die Körpermitte seines Opfers. Erst als andere Demonstranten zur Hilfe eilen, lassen die Männer von ihr ab.

Den Vorfall, der sich am Wochenende ereignet haben soll, hat die Frau nach Angaben von ägyptischen Menschenrechtlern mit leichten Verletzungen an Händen und Beinen überstanden.

Ihre Identität ist unbekannt, ihren Namen will sie nicht in den Medien lesen. "Es ist völlig egal, ob ich mit der Presse rede, die Bilder des Übergriffs sprechen für sich. Sie sollten reichen, um das Militär zu überführen und alle aufzuklären, die immer noch an die Armee glauben", wird sie im britischen "Guardian" zitiert.

Militäreinsatz fordert zahlreiche Tote

Seit Tagen gehen die Sicherheitskräfte in Kairo brutal gegen Demonstranten vor. Bei den schwersten Ausschreitungen seit Wochen wurden in der Nacht zum Samstag neun Menschen getötet. Das Gesundheitsministerium meldete, etwa 300 Menschen seien verletzt worden.

Die Proteste richten sich gegen den Militärrat, der nach dem Sturz Mubaraks im Februar die Macht übernommen hatte. Die Demonstranten vor dem Kabinettsgebäude hatten zudem verhindern wollen, dass die vom Militärrat eingesetzte Übergangsregierung von Ministerpräsident Kamal al-Gansuri dort ihre Arbeit aufnimmt.

jok

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 112 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Gewalt
wolltsnursagen 19.12.2011
Zitat von sysopEs sind dramatische Bilder der Gewalt gegen weibliche Demonstranten - und sie könnten die Aufstände in Ägypten weiter anfachen. Fotos dokumentieren die perfide Einschüchterungstaktik der Sicherheitskräfte, die besonders Frauen von weiteren Protesten abhalten soll. Gewalt gegen Protestler: Wie Ägyptens Soldaten Demonstrantinnen demütigen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,804560,00.html)
Bei solchen Bildern kommt mir die kalte Wut hoch und ich wünsche mir mit einem Gewehr auf einem der Dächer zu liegen und diese Menschen einzeln abknallen zu könnne. Dann erschrecke ich über mich selber.
2. naja
Nonvaio01 19.12.2011
Zitat von sysopEs sind dramatische Bilder der Gewalt gegen weibliche Demonstranten - und sie könnten die Aufstände in Ägypten weiter anfachen. Fotos dokumentieren die perfide Einschüchterungstaktik der Sicherheitskräfte, die besonders Frauen von weiteren Protesten abhalten soll. Gewalt gegen Protestler: Wie Ägyptens Soldaten Demonstrantinnen demütigen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,804560,00.html)
In D sind die Cops auch nicht besser wenn es darum geht eine Demo zu raeumen. Nur weil es eine Frau ist und es Egypten ist muss man daraus keine schlagzeile machen. Demokratie ist eben doch nur eine illusion, in Egypten genause wie in D. Wenn der Buerger tewas nicht will wird gepruegelt, verunglimpft und beschimpft. da ist D genauso wie Egypten. Jeder der hier etwas gegen die Macht der Konzerne und ungerechtigkeit sagt ist Linkspopulist oder Rechtspopulist und die Karriere ist vorbei. Wird Demonstriert schickt man eine Hundertschaft an Polizei die dann auf friedliche Leute einpruegelt im Namen des Volkes versteht sich.
3. Keine Hilfe zu erwarten... Es gibt kein Öl..
Marcus_XXL 19.12.2011
Zitat von sysopEs sind dramatische Bilder der Gewalt gegen weibliche Demonstranten - und sie könnten die Aufstände in Ägypten weiter anfachen. Fotos dokumentieren die perfide Einschüchterungstaktik der Sicherheitskräfte, die besonders Frauen von weiteren Protesten abhalten soll. Gewalt gegen Protestler: Wie Ägyptens Soldaten Demonstrantinnen demütigen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,804560,00.html)
Wo ist die NATO? Ach, sorry. Leider schwimmt Ägypten ja nicht in Öl und hat auch keine 100Tonnen Zentralbankgold wie Libyen. Tja, da bleiben die Demokratenbomber lieber am Boden und richten ihre Augen auf den bitterbösen Iran. Der hat nämlich Öl und Zentralbankgold.
4. ohne
Asirdahan 19.12.2011
Zitat von sysopEs sind dramatische Bilder der Gewalt gegen weibliche Demonstranten - und sie könnten die Aufstände in Ägypten weiter anfachen. Fotos dokumentieren die perfide Einschüchterungstaktik der Sicherheitskräfte, die besonders Frauen von weiteren Protesten abhalten soll. Gewalt gegen Protestler: Wie Ägyptens Soldaten Demonstrantinnen demütigen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,804560,00.html)
Die Militärmacht ließ nun auch verkünden, die Demonstrationen seien eine Verschwörung. Diese ausgeleierte Begründung aller gewalttätigen Diktatoren für ihr brutales Vorgehen spricht meiner Meinung nach stärker als alles andere für die Unrechtmäßigkeit dieser Machthaber.
5.
JonesSB 19.12.2011
Zitat von sysopEs sind dramatische Bilder der Gewalt gegen weibliche Demonstranten - und sie könnten die Aufstände in Ägypten weiter anfachen. Fotos dokumentieren die perfide Einschüchterungstaktik der Sicherheitskräfte, die besonders Frauen von weiteren Protesten abhalten soll. Gewalt gegen Protestler: Wie Ägyptens Soldaten Demonstrantinnen demütigen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,804560,00.html)
Wer das Originalviedeo (z.B. bei Facebook) gesehen hat, weiß, dass der Spiegel Beitrag nichts mit sauberem Journalismus zu tun hat. In der Tat schein ein Soldat es auf die (sexuelle) Demütigung der Frau abgesehen zu haben. Allerdings gehört auch zur Wahrheit, dass ein anderer Soldat sie ausdrücklich noch mal bedeckt. Das sollte man vielleicht nicht unerwähnt lassen. Der eigentliche Skandal sind die absolut Brutalität mit der die Soldaten auf die Leute einprügeln. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass die Frau totgeschlagen wurde. Nur ist mir unklar, warum Spiegel hier scheinbar bewusst, vor allem muslimische Leser zusätzlich aufhetzen will. Anstatt etwas über die Hintergründe der Demos (sind das wirklich demokratieliebende Demonstraten etc.) scheint es nur darum zu gehen die Sache anzuheizen --> Bildzeitungsniveau
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Machtkampf in Ägypten
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 112 Kommentare
  • Zur Startseite