Großbritannien Haftbefehle im Fall Litwinenko erwartet

Im Fall um den mit Polonium vergifteten Russen Alexander Litwinenko gibt es offenbar Bewegung. Die britische Polizei will einem Zeitungsbericht zufolge im Zusammenhang mit dem Mord an dem Ex-Spion Haftbefehle ausstellen. Im Visier: Drei Männer.


London - Die Polizei habe genug Hinweise, schreibt die "Mail on Sunday" heute. Die Haftbefehle seien innerhalb der nächsten drei Wochen zu erwarten.

Alexander Litwinenko kurz vor seinem Tod: Er starb im November an einer rätselhaften Polonium-Vergiftung
REUTERS

Alexander Litwinenko kurz vor seinem Tod: Er starb im November an einer rätselhaften Polonium-Vergiftung

Scotland Yard äußerte sich bisher nicht zu dem Bericht. Als Verdächtige nannte die Zeitung die russischen Geschäftsmänner Dmitri Kowtun, Andrej Lugowoi und Wjatscheslaw Sokolenko.

Litwinenko hatte die drei Männer im November vor seiner rätselhaften Polonium-Vergiftung in einer Bar getroffen. Der ehemalige russische Spion und Kreml-Kritiker starb kurz später an den Folgen seiner Vergiftung in einem Londoner Krankenhaus.

ler/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.