Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Haushaltsprognose: USA machen 2012 mehr als eine Billion Dollar Schulden

Washington muss sparen, doch 2012 wird das Haushaltsdefizit bei 1,1 Billionen Dollar liegen. Damit sinkt die Neuverschuldung zwar leicht. Aber sollten umstrittene Steuererleichterungen aus der Bush-Ära weiterlaufen, dürfte das Defizit noch einmal deutlich steigen.

Kapitol in Washington: Kongress geht von hoher Neuverschuldung aus Zur Großansicht
DPA

Kapitol in Washington: Kongress geht von hoher Neuverschuldung aus

Washington - Die Staatsschulden der USA werden nach Berechnungen des Kongresses zum vierten Mal in Folge um mehr als eine Billion Dollar zunehmen. Das Defizit im laufenden Haushaltjahr 2012 werde voraussichtlich rund 1,1 Billionen Dollar (rund 840 Milliarden Euro) betragen, teilte am Dienstag das Congressional Budget Office (CBO) mit, das parteiübergreifende Haushaltsbüro des Parlaments.

Damit liege die Neuverschuldung zwar rund 15 Prozent niedriger als im Vorjahr. Allerdings ist in die CBO-Erhebung bereits der Wegfall von Steuererleichterungen eingerechnet, der politisch längst noch keine beschlossene Sache ist.

Es geht um Steuererleichterungen für Besserverdienende aus der Amtszeit des damaligen Präsidenten George W. Bush. Die Republikaner wollen den Rabatt weiter gewähren. Wenn das geschieht, würde sich der Fehlbetrag im Haushalt wohl um weitere 100 Milliarden Dollar erhöhen.

Die Steuer- und Haushaltspolitik gilt als eines der wichtigsten Themen vor der Präsidentenwahl im November. Die Republikaner wollen vor allem über eine Verschlankung des Staates und Ausgabenkürzungen das Defizit reduzieren. Präsident Barack Obama, der sich um eine zweite Amtszeit bewirbt, will dagegen Steuerschlupflöcher schließen und die Abgaben für Besserverdienende erhöhen.

In Relation zur Wirtschaftsleistung sei der Defizitrückgang deutlicher, so das CBO. Das Minus in der Staatskasse betrage nur noch sieben Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) statt wie bisher neun Prozent, weil die Konjunktur zuletzt angezogen habe. Doch bleibe das Defizit weiter "im historischen Vergleich sehr hoch", schrieb das CBO weiter. Es gehe bei seiner Berechnung zudem davon aus, dass sich der Aufwärtstrend in der Wirtschaft eher verhalten fortsetze und die Arbeitslosigkeit nur langsam sinke.

Der Schuldenberg von heute 15,2 Billionen Dollar werde in den kommenden Jahren langsamer wachsen, weil der Sparkurs der Regierung greife sowie die Steuereinnahmen bei sinkender Arbeitslosigkeit stiegen. Im Sommer hatten sich Republikaner und Demokraten nach langem Streit auf eine Schuldenobergrenze geeinigt.

fab/dpa/Reuters

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Ernst August 31.01.2012
Zitat von sysopWashington muss sparen, doch 2012 wird das Haushaltsdefizit*bei 1,1 Billionen Dollar liegen.*Damit sinkt die Neuverschuldung zwar*leicht. Aber sollten umstrittene Steuererleichterungen aus der Bush-Ära weiterlaufen, dürfte das Defizit noch einmal deutlich steigen. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,812604,00.html
Mit 10000 Atombomben (5000 aktive und 5000 aktivierbare) und der stärksten Armee im Rücken kann man prima Geld und Schuldscheine drucken und dabei auf Andere zeigen und dem Gerichtsvollzieher trotzen.
2.
horst hanson 31.01.2012
Zitat von sysopWashington muss sparen, doch 2012 wird das Haushaltsdefizit*bei 1,1 Billionen Dollar liegen.*Damit sinkt die Neuverschuldung zwar*leicht. Aber sollten umstrittene Steuererleichterungen aus der Bush-Ära weiterlaufen, dürfte das Defizit noch einmal deutlich steigen. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,812604,00.html
U.S. National Debt Clock : Real Time (http://www.usdebtclock.org) Wie man diesem Staat auch nur noch 1 $ leihen kann, ist mir mir unerklärlich.Wer das ganze Ausmaß der Verschuldung in Echtzeit erleben will: U.S. National Debt Clock : Real Time (http://www.usdebtclock.org)
3. Hurra, endlich Krieg!
ky3 31.01.2012
Das beste ist also mal wieder ein Krieg an zu zetteln! Vorwärts stolzes, frommes Amerika macht weiter die Welt kaputt.
4.
alpenkraut 31.01.2012
Zitat von Ernst AugustMit 10000 Atombomben (5000 aktive und 5000 aktivierbare) und der stärksten Armee im Rücken kann man prima Geld und Schuldscheine drucken und dabei auf Andere zeigen und dem Gerichtsvollzieher trotzen.
Komisch. Uns erzählen sie immer, Lagerhaltung wäre totes Kapital...
5. Wenn Sie möchten, können Sie dieses Thema bewerten:
vitalik 31.01.2012
---Zitat--- Damit liege die Neuverschuldung zwar rund 15 Prozent niedriger als im Vorjahr. ---Zitatende--- Wie verrückt ist das denn? ---Zitat--- Damit sinkt die Neuverschuldung zwar leicht. ---Zitatende--- Wie soll man sich das vorstellen? Nach 10 Jahren a 1 Billion macht 25 Billionen Gesamtverschuldung. Wer sind dann diese Kreditoren und wie erschafft man solche Summen?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
US-Bonität: Die wichtigsten Fakten zur US-Schuldenkrise


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: