Indonesien: Wahlkampf in Himmlers SS-Uniform

Sänger Ahmad Dhani in Himmler-Uniform: "Indonesien erwache!" Zur Großansicht

Sänger Ahmad Dhani in Himmler-Uniform: "Indonesien erwache!"

"We Will Rock You" in Nazi-Ästhetik: Ex-General Prabowo Subianto setzt im Kampf um das indonesische Präsidentenamt auf martialisches Auftreten - und auf einen Sänger in Heinrich-Himmler-Uniform. Bei den Wählern kommt das an.

Jakarta - In zwei Wochen wählt das größte islamische Land der Welt einen neuen Staatschef. Mehr als 185 Millionen Indonesier haben am 9. Juli die Wahl zwischen zwei Präsidentschaftskandidaten - dem Gouverneur der Hauptstadt Jakarta, Joko Widodo, und Ex-General Prabowo Subianto.

Der charismatische Widodo, Spitzname Jokowi, geht als Favorit in die letzten Wochen des Wahlkampfs. Doch sein Gegenkandidat zieht alle Register. Für den Schlussspurt veröffentlichte Prabowos Wahlkampfteam einen Song, der besonders die jungen Indonesier begeistern soll.

Zur Melodie des Queen-Klassikers "We Will Rock You" skandieren vier prominente indonesische Popstars die Namen von Prabowo und seinem Vize-Kandidaten Hatta Rajasa. Weiter heißt es im Text: "Indonesien erwache, Wer sonst vermag Indonesien zu erwecken aus seiner Misere? Wer sonst, wenn nicht wir?"

Prabowo spielt mit Nazi-Ästhetik

Brisanter als der Songtext ist jedoch das Outfit des Sängers Ahmad Dhani. Er trägt eine schwarze Uniformjacke, die der Uniform von SS-Führer Heinrich Himmler zum Verwechseln ähnelt. Dhani trägt die gleichen Kragenspiegel und den sogenannten Blutorden auf der Brust.

SS-Führer Himmler: Spiel mit der Nazi-Ästhetik Zur Großansicht
DPA

SS-Führer Himmler: Spiel mit der Nazi-Ästhetik

Diese bewusst inszenierte Assoziation mit Symbolen des Nazi-Regimes findet in Indonesien regen Anklang. Das "Dritte Reich" gilt vielen als Vorbild in puncto militärischer Stärke und staatlicher Effizienz. Adolf Hitlers "Mein Kampf" wird in vielen Buchläden verkauft. In der Stadt Bandung gibt es sogar ein Café, in dem Kellner in SS-Uniformen Speisen und Getränke servieren.

Auch Präsidentschaftskandidat Prabowo setzt in seinem Wahlkampf auf Militärästhetik. Auf seiner offiziellen Facebook-Seite zeigt sich der Politiker in den Uniformen der Miliz seiner Gerindra-Partei, der "Bewegung für ein Großindonesien".

Furcht vor Wahlsieg des Ex-Generals

Prabowo ist der Ex-Schwiegersohn des langjährigen Diktators Suharto. Als General befehligte er in den Achtziger- und Neunzigerjahren Massaker in der Unruheprovinz Osttimor. Zuvor war er unter anderem von der GSG 9 in der Bundesrepublik ausgebildet worden.

Nach dem Sturz seines Schwiegervaters 1998 ging Prabowo für einige Zeit ins Exil nach Jordanien. Nach seiner Rückkehr in die Heimat gründete er 2008 die Gerindra-Partei.

Im aktuellen Wahlkampf galt er lange als aussichtslos im Duell mit seinem Widersacher Jokowi. In den vergangenen Wochen hat sich der Abstand zwischen den beiden Spitzenkandidaten in den Umfragen rapide verringert. Inzwischen gehen die Medien in Indonesien von einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus.

Demokratieaktivisten und Journalisten fürchten bei einem Wahlsieg Prabowos einen Rückfall in die dunklen Zeiten der Diktatur.

syd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 63 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Was für Torfköppe!
unixv 24.06.2014
hätte Hitler den Krieg gewonnen, gäbe es Indonesien jetzt nicht mehr!
2. Dummheit
opinio... 24.06.2014
hat leider immer noch keine Grenzen!
3. Kein Wunder, dass sind die Leute
redbayer 24.06.2014
die Deutschland händeringend ins Land holt (politisch verfolgt), sie in der rechten Gesinnung ausbildet und dann wieder in der Welt das deutsche Wesen verkünden lässt. Prabowo wäre ein großer "Führer", vor allem im größten Islamstaat, der ja von der Ideologie her die Ungläubigen in Asien bekämpfen muss.
4.
poisen82 24.06.2014
Die Indonesier entstellen die Geschichte des dritten Reiches bis zur Unkenntlichkeit und ihr wissen über selbiges dürfte auf einer Postkarte platz finden, darüber hinaus verdienen sich einige eine goldene Nase indem sie Devotionalien verkaufen. Man könnte sich wirklich darüber aufregen wenn wir nicht selbst mit der Geschichte anderer Länder so verfahren würden. Seien es die Karl May Festspiele oder der Buddah der im Möbelhaus neben Rückenkratzer und Bidet als 1€ Schnäppchen zu bekommen ist. Indonesien hat mit unserer Geschichte nichts am Hut und Kulturell sind sie soweit von uns entfernt wie es fast nur möglich ist, also sollen sie soviel von unserer Geschichte verhunzen wie sie wollen. Das dritte Reich dürfte sich bei denen auf wirtschaftlichen Aufschwung, coole Klamotten, Imposante Bilder/ Videos, und einen Krieg mit viel geballer beschränken.
5. Recherche ist alles...
vdtrenck 24.06.2014
Das "rote Brusttaschenfutter" ist kein Brusttaschenfutter sondern das Ordensband des sog. "Blutordens" und die "Abzeichen" am Revers nennt man Kragenspiegel oder Kragenpatten...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Indonesien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 63 Kommentare