Irak Offenbar drei Amerikaner in Bagdad entführt 

Im Irak sollen drei Amerikaner von einer aus Iran gesteuerten schiitischen Miliz entführt worden sein. Der Vorfall wurde nur wenige Tage nach dem Ende der Sanktionen gegen Teheran bekannt.


Drei US-Bürger sollen im Irak von einer von Iran unterstützten schiitischen Miliz entführt worden sein. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf irakische und amerikanische Sicherheitskreise. Die Amerikaner waren bereits in der vergangenen Woche verschwunden.

Laut Reuters sagten die Quellen aus den amerikanischen Sicherheitskreisen, dass sie keinen Grund zu der Annahme hätten, Teheran stehe hinter der Entführung. Auch glaube man nicht, dass die Geiseln in Iran festgehalten würden. "Sie wurden entführt, weil sie Amerikaner sind", zitiert Reuters eine Quelle aus irakischen Sicherheitskreisen.

Erste Entführung von US-Bürgern seit 2011

Die Amerikaner waren nach Angaben von irakischen Offiziellen am Freitag in Bagdad entführt worden. Der Irak versucht seit geraumer Zeit, die Aktivitäten schiitischer Milizen einzudämmen. Viele der Milizen kämpften nach der US-Invasion im Irak 2003 gegen das amerikanische Militär.

Seit dem Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Irak 2011 ist bisher kein US-Bürger mehr entführt worden.

In den vergangenen Monaten war es zu einer Entspannung zwischen den USA und Iran gekommen. Nach rund einem Jahrzehnt sind die Sanktionen des Westens gegen Iran gefallen. Teheran und die Gruppe der fünf Uno-Vetomächte und Deutschland hatten im Juli 2015 nach jahrelangen Verhandlungen in Wien ein Atomabkommen geschlossen, in dem sich Iran dazu verpflichtete, die Zahl der zur Urananreicherung genutzten Zentrifugen zu reduzieren und die Bestände von angereichertem Uran zu verringern.

mka/Reuters

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
achfaust 19.01.2016
1. Entfuehrung
Es waren drei Iraker die vor kurzem die US Amerikanische Staatsbuergerschaft erhielten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.