Irak US-Flugzeug soll Parteigebäude in Bagdad bombardiert haben

Ein US-Flugzeug hat einem irakischen Medienbericht zufolge die Zentrale einer Oppositionspartei in Bagdad bombardiert. Dabei seien sechs Menschen getötet worden, darunter zwei Kinder.


Bagdad - Dies berichtete der staatliche Fernsehsender Al-Irakija. In dem bombardierten Gebäude ist die Zentrale der Nationalen Dialog Front untergebracht.

Die US-Armee teilte mit, Koalitionstruppen hätten sich am Morgen bei einer Razzia ein heftiges Feuergefecht mit mutmaßlichen Terroristen geliefert. Dabei seien sie auch aus einem Haus, das dem Chef der Nationalen Dialog Front, Saleh al-Mutlak, gehöre, beschossen worden. Bei dem Angriff seien Granaten zum Einsatz gekommen.

Bei dem Feuergefecht habe man sechs Angreifer getötet und einen mutmaßlichen Terrorist gefasst. Zwei Gebäude seien in Brand geraten.

Die Nationale Dialog Front ist mit elf Sitzen im Parlament vertreten. Al-Mutlak rief die Iraker von einem arabischen Golfstaat aus mehrfach dazu auf, nicht mit der Regierung oder den US-Behörden zusammenzuarbeiten.

dan/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.