Iran Nazanin Zaghari-Ratcliffe wieder in Haft

Für drei Tage durfte Nazanin Zaghari-Ratcliffe das Gefängnis in Iran verlassen - nun ist die britisch-iranische Mitarbeiterin einer Journalisten-Stiftung wieder im Gefängnis. Eine Verlängerung des Hafturlaubs wurde nicht gewährt.

Nazanin Zaghari-Ratcliffe mit ihrer Tochter während des Hafturlaubs
Free Nazanin Campaign/AP

Nazanin Zaghari-Ratcliffe mit ihrer Tochter während des Hafturlaubs


Die seit mehr als zwei Jahren in Iran inhaftierte Nazanin Zaghari-Ratcliffe ist nach ihrem Hafturlaub wieder ins Gefängnis zurückgekehrt. Das teilte ihr Ehemann Richard Ratcliffe am Sonntag mit. Eine Verlängerung des dreitägigen Hafturlaubs sei nicht gewährt worden.

Die iranischen Behörden hatten der 37-Jährigen mit britischer und iranischer Staatsangehörigkeit die Auszeit von der Haft nach eigenen Angaben bewilligt, damit sie ihre Familie und besonders ihre vierjährige Tochter treffen könne. Hoffnungen, die Haft könne in eine Art Hausarrest umgewandelt werden, erfüllten sich aber nicht.

Zaghari-Ratcliffe, eine Mitarbeiterin der Journalisten-Stiftung von Thomson Reuters, war im April 2016 nach einem Besuch bei Familienmitgliedern am Flughafen Teheran verhaftet worden. Sie wurde wegen Spionage zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt. Ihr wird vorgeworfen, durch die Ausbildung von Journalisten in Iran an einem Umsturz des Regimes gearbeitet zu haben. Zaghari-Ratcliffe bestreitet das. Ihre Tochter lebt seitdem bei den Großeltern in Iran. Dem britischen Vater wird die Einreise in das Land verweigert.

Zaghari-Ratcliffe wurde 1978 in Teheran geboren. 2007 zog sie nach Großbritannien, wo sie ihren Ehemann kennenlernte.

Der Fall überschattet auch die diplomatischen Beziehungen zwischen Großbritannien und Iran. Der britische Außenminister Jeremy Hunt schrieb nun via Twitter, er werde sich auch weiterhin für die dauerhafte Freilassung der 37-Jährigen einsetzen.

aar/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.