Audiobotschaft IS veröffentlicht Lebenszeichen von Baghdadi

Abu Bakr al-Baghdadi lebt - das soll ein Tonband beweisen, das der "Islamische Staat" veröffentlicht hat. In seiner Audiobotschaft ruft der IS-Chef seine Anhänger in der gesamten arabischen Welt zum Kampf auf.

IS-Chef Baghdadi: "Lasst die Vulkane des Dschihad überall ausbrechen"
REUTERS

IS-Chef Baghdadi: "Lasst die Vulkane des Dschihad überall ausbrechen"


Mossul - Mehrere Tage lang rätselten die USA und ihre Verbündeten über den Zustand von IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi. Nun hat die Terrorgruppe eine Audiobotschaft veröffentlicht, die vom selbsternannten "Kalifen" stammen soll.

Die Authentizität der Tonaufnahme ließ sich auf Anhieb nicht verifizieren, allerdings ähnelt die Stimme der von früheren Aufnahmen des Terrorführers. Außerdem wurde sie über einen offiziellen IS-Kanal im Internet veröffentlicht. Experten gehen deshalb davon aus, dass tatsächlich Baghdadi spricht.

Die knapp 17-minütige Botschaft muss nach dem vergangenen Freitag aufgenommen worden sein. Damals gab das Pentagon die Verlegung 1500 zusätzlicher US-Soldaten in den Irak bekannt. Baghdadi bezieht sich in seiner Rede auf diese Nachricht.

Der IS-Chef gibt sich in der Ansprache siegesgewiss. "Die Kreuzzügler werden besiegt", verkündet Baghdadi. "Der Vormarsch der heiligen Krieger wird weitergehen bis wir Rom erreichen, mit Gottes Erlaubnis."

Baghdadi fordert rücksichtslose Angriffe auf IS-Gegner

Der Terrorchef ruft seine Anhänger in Saudi-Arabien, Jemen, Ägypten und anderen arabischen Staaten dazu auf, die Regierungen in ihren Staaten zu stürzen und Andersgläubige zu töten. "Zieht eure Schwerter", verlangt Baghdadi. "Lasst die Vulkane des Dschihad überall ausbrechen."

Der IS-Führer verweist in seiner Botschaft auch auf die ägyptische Terrororganisation Ansar Beit al-Makdis und andere Gruppen, die Baghdadi in den vergangenen Wochen die Treue geschworen haben. "Wir verkünden die Expansion des 'Islamischen Staats' in das Land der beiden heiligen Stätten (Saudi-Arabien - d. Red.), im Jemen, in Ägypten, Libyen und Algerien", sagt Baghdadi.

Die Gruppe Ansar Beit al-Makdis hatte erst am vergangenen Montag Baghdadi Treue und Gehorsam geschworen, höchstwahrscheinlich stammt die Botschaft also aus dieser Woche.

Die USA hatten am vergangenen Freitag und Samstag Angriffe auf hochrangige IS-Ziele im Irak geflogen. Irakische Sicherheitskreise hatten daraufhin gemeldet, dass der Top-Terrorist verwundet oder getötet worden sei. Die Regierung in Washington teilte mit, sie habe derzeit keine Erkenntnisse über den Zustand Baghdadis.

syd

insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
schnabelnase 13.11.2014
1. Eine Tonbandaufnahme?
Wenn die Youtube- und Twitter-Krieger eine Tonbandaufnahme als Beweis veröffentlichen, dann ist der Fall ja klar.
recepcik 13.11.2014
2. Warum nur Audiobotschaft ?
Eine Videobotschaft wäre überzeugender. Egal welche Gebiete die IS und ihre Ableger kontrollieren sie werden auf die Dauer diese Gebiete nicht halten. Der Traum von der Terrorherrschaft wird nicht in Erfüllung gehen. Wichtig ist dass in den Betroffenen Ländern der Kampf gegen die Verbrecher weitergeht bis der letzte Terrorist beseitigt ist.
alamutalamut 13.11.2014
3.
Ich frage mich wie der Alltag der Städte aussieht, welche durch die IS eingenommen sind. Man spricht immer von eroberten Städten, wie sieht's denn da aus? Einen Bericht dazu würde ich sehr begrüßen.
nachtmacher 13.11.2014
4. @alamutamut #3
Zitat von alamutalamutIch frage mich wie der Alltag der Städte aussieht, welche durch die IS eingenommen sind. Man spricht immer von eroberten Städten, wie sieht's denn da aus? Einen Bericht dazu würde ich sehr begrüßen.
http://www.youtube.com/watch?v=1TkuAIKoI28 Ein französischer Bericht mit versteckter Kamera.
OTTERBIENE 13.11.2014
5. wie es da aussehen soll alamutalamut?
sie rufen gott ist groß und machen alles andere klein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.