Erstmals seit 2014 Raketenalarm in israelischer Stadt Beer Sheva

Die Stadt liegt 50 Kilometer vom Gazastreifen entfernt, lange war es dort ruhig geblieben: Nun wurde erstmals seit vier Jahren im israelischen Berr Sheva ein Raketenalarm ausgelöst.

Raketenalarm im Israel (Symbolbild)
REUTERS

Raketenalarm im Israel (Symbolbild)


Die Sirenen ertönten in der ganzen Stadt: Erstmals seit 2014 wurde in der israelischen Stadt Beer Sheva Raketenalarm ausgelöst. Das bestätigte das israelische Militär. Explosionen seien bisher jedoch nicht gemeldet worden, hieß es weiter.

Beer Sheva ist mit rund 200.000 Einwohnern die größte Stadt im Süden Israels. Sie liegt etwa 50 Kilometer vom Gazastreifen entfernt. Zuletzt war eine Rakete im Jahr 2014 so weit geflogen.

Die Gewalt im Nahen Osten eskaliert seit Tagen. Bereits in der vergangenen Woche war ein präparierter Ballon in Beer Sheva gelandet. Von palästinensischer Seite werden immer wieder präparierte Winddrachen und Brandballons losgeschickt. Diese zielen auf die Äcker der Landwirte in den umliegenden israelischen Kibbutzim. Durch hunderte Feuer sind bislang 2800 Hektar Ackerland verbrannt.

asc/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.