Damaskus Israel feuert Raketen auf syrischen Armeeposten

Das israelische Militär hat offenbar erneut Ziele in Syrien mit Raketen beschossen. Nach Angaben der Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte galt der Angriff einem Waffenlager.

Damaskus
REUTERS

Damaskus


Wie die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Samstag berichtete, habe die syrische Luftabwehr kurz nach Mitternacht zwei Boden-zu-Boden-Raketen abgefangen und zerstört. Mehrere Raketen waren demnach von Israel aus auf eine Stellung der syrischen Armee nahe der Hauptstadt Damaskus gefeuert worden.

Zuvor hieß es aus syrischen Regierungskreisen, dass israelische Kampfflugzeuge sechs Raketen auf verschiedene Positionen nahe Damaskus abgefeuert und einen Brand verursacht hätten.

Sechster Angriff innerhalb weniger Wochen

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete, dass der Angriff einem Waffenlager nahe des Ortes Al-Kiswa südwestlich der Hauptstadt gegolten habe. Das israelische Militär äußert sich in der Regel nicht zu solchen Angriffen.

Es ist bereits das sechste Mal innerhalb weniger Wochen, dass Israel Ziele in Syrien angreift. Die meisten Angriffe sollen sich gegen die libanesische Schiitenmiliz Hisbollah gerichtet haben. Sie wird vom Iran finanziert und kämpft an der Seite des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad.

cst/dpa/Afp



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.