Israel: Netanjahu unter Vollnarkose operiert

Überraschender Eingriff unter Vollnarkose: Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu musste sich in Jerusalem einer Operation unterziehen - Anlass war ein Nabelbruch.

Israelischer Premier Netanjahu: Mit Bauchschmerzen in die Klinik Zur Großansicht
AP/dpa

Israelischer Premier Netanjahu: Mit Bauchschmerzen in die Klinik

Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, 63, ist wegen eines Nabelbruchs operiert worden. Der Regierungschef sei am Samstagabend mit Bauchschmerzen in die Klinik gebracht worden, so der Leiter des zuständigen Krankenhauses in Jerusalem.

Daraufhin habe man ihn in der Nacht unter Vollnarkose operiert. "Die Operation verlief vollkommen nach Plan", sagte der Klinikchef dem Zweiten Israelischen Fernsehen am Sonntag.

Netanjahu erhole sich gegenwärtig von dem Eingriff und werde voraussichtlich am Nachmittag wieder nach Hause gehen können.

sha/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Benjamin Netanjahu
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback