Tarnkappen-Jet F-35 erstmals im Kampf eingesetzt

Jede Maschine ist 100 Millionen Dollar teuer und soll für feindliche Abwehrsysteme unsichtbar sein: Israel hat erstmals den neuen US-Jet F-35 zu einem Kampfeinsatz aufsteigen lassen.

Israelische F-35
DAVID AZAGURY /EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Israelische F-35


Israel hat eines der teuersten US-Kampfflugzeuge, den Tarnkappenjet F-35 des Rüstungskonzerns Lockheed Martin, nach eigenen Angaben erstmals im Einsatz verwendet. "Wir sind die ersten weltweit, die die F-35 im operativen Einsatz verwenden", teilten die israelischen Streitkräfte mit.

Wann und wo die modernsten Kampfflugzeuge der Welt zum Einsatz kamen, wurde nicht erwähnt. Allerdings kommentierte der Kommandeur der Luftwaffe, Major General Amikam Norkin, zeitgleich die israelischen Luftangriffe in Syrien vor etwa zwei Wochen.

Die israelische Luftwaffe hatte damals nach eigenen Angaben auf einen iranischen Raketenangriff aus Syrien mit massiven Attacken auf iranische Ziele reagiert.

"Die Iraner haben 32 Raketen abgefeuert, wir fingen vier davon ab, und der Rest schlug außerhalb von israelischem Gebiet ein", zitierte die Armee Norkin. Bei den israelischen Angriffen seien mehr als hundert Flugabwehrraketen auf israelische Flugzeuge abgefeuert worden.

Israel erhielt erstmals Ende 2016 mehrere F-35. Damals hieß es, der Staat solle bis Ende des Jahrzehnts über 50 dieser Tarnkappenjets verfügen. Die in drei Versionen - auch als Senkrechtstarter - gebaute F-35 steht wegen der Kosten in der Kritik. Jedes Flugzeug kostet 100 Millionen Dollar.

apr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.