Italiens Ex-Premier: Berlusconi rechtfertigt Bestechung

Ein paar Millionen Euro Schmiergeld, um lukrative Rüstungsgeschäfte auf den Weg zu bringen? Nichts Anrüchiges, findet der wahlkämpfende italienische Ex-Premier Berlusconi - und nimmt damit den Chef des Rüstungskonzerns Finmeccanica in Schutz, gegen den wegen Bestechung ermittelt wird.

Silvio Berlusconi: "Das ist kein Verbrechen" Zur Großansicht
AP

Silvio Berlusconi: "Das ist kein Verbrechen"

Rom - "Bestechung ist ein Phänomen, das existiert, man kann Notwendigkeiten nicht ablehnen, wenn man mit Ländern der Dritten Welt oder manchen Regimen verhandelt." Dieser Satz stammt nicht von einem Kabarettisten, sondern von Silvio Berlusconi, dem italienischen Ex-Premier, der sich jetzt wieder zur Wahl stellt.

Berlusconi sagte diesen Satz einem Agenturbericht zufolge dem italienischen Rundfunksender RAI. Der 76-Jährige nahm damit Giuseppe Orsi, den Präsidenten und Geschäftsführer des italienischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern Finmeccanica, in Schutz, dem von den italienischen Behörden Bestechung vorgeworfen wird. Orsis Unternehmen soll für den Verkauf von zwölf Hubschraubern an die indische Regierung im Jahr 2010 Schmiergeld in Höhe von 50 Millionen Euro gezahlt haben. Berlusconi sprach von "Provisionen", "das ist kein Verbrechen".

Indien sei ein Land "außerhalb der westlichen Hemisphäre, es ist eine absurde Form des Moralisierens", sagte Berlusconi über die Vorwürfe der Behörden gegen Orsi.

Auch gegen Berlusconi selbst wurde in der Vergangenheit immer wieder ermittelt. Zu den Vorwürfen gehörten unter anderem Meineid, Bestechung, Steuerhinterziehung und Mafia-Kontakte - zu rechtskräftigen Verurteilungen kam es dazu bislang aber nicht.

hen

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Silvio Berlusconi
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback